Auf einen Blick

Pressemitteilung

121/2017/33/C
München, den 31. Mai 2017

Zum Weltmilchtag und Weltbauerntag am 1. Juni 2017

Häufigste Rinderrasse in Bayern ist mit 2,4 Millionen das Fleckvieh

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, wurde zum 3. November 2016 ein Rinderbestand von 3,2 Millionen Tieren in Bayern ermittelt. Die meisten Rinder (2,8 Millionen Tiere) gehören zu den Doppelnutzungsrassen. Unter den Milchnutzungsrassen ist das Holstein-Schwarzbunt-Rind die bedeutendste Rasse (166 017 Tiere). Die Hälfte dieses Bestandes wurde für den Regierungsbezirk Schwaben festgestellt.

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, wurden zum Stichtag 3. November 2016 insgesamt 47 442 landwirtschaftliche Haltungen mit einem Bestand von 3 178 657 Rindern in Bayern nachgewiesen. Zur Ermittlung der Rinderbestände werden die Ergebnisse aus der Datenbank HIT (Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere) herangezogen.

 
Die meisten Rinder (89,4 Prozent) gehören den Doppelnutzungsrassen an. Die häufigste Rinderrasse in Bayern ist mit 2 448 024 Tieren das Fleckvieh. Rund ein Drittel des Fleckviehbestandes befindet sich in Oberbayern. Die zweithäufigste Rinderrasse ist das Braunvieh mit 246 250 Tieren, davon entfallen 87 Prozent auf Schwaben. Das sogenannte Gelbvieh ist eine Rinderrasse die vorwiegend in Franken vorkommt. Von 9 007 Tieren wurden 95 Prozent in Mittel-, Unter- und Oberfranken gezählt.

 
Unter den Rindern der Milchrassen (194 514 Tiere) sind die bedeutendsten und leistungsfähigsten Rassen das Holstein-Schwarzbunt-Rind (166 017 Tiere) sowie das Holstein-Rotbunt-Rind (17 761 Tiere). Jeweils rund die Hälfte der Holstein-Rinder wurde in Schwaben erfasst.

 
Im November 2016 wurden 142 067 Rinder ermittelt, die den Fleischnutzungsrassen zugeordnet werden. Dazu zählen unter anderem das deutsche Angus (19 291 Tiere) sowie die Rinderrasse Charolais (14 663 Tiere).



Ausführliche Ergebnisse enthält Statistische Bericht „C3132C 201600 Viehbestände in Bayern 2016-Viehzählung im November“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).


Rinderbestände nach Rinderrasse im November 2016

Merkmal

Ergebnisse der Auswertung des Herkunftssicherungs- und Informationssystems Tier (HIT) 

 

 

Niederbayern

Oberpfalz

Oberfranken

Mittelfranken

Unterfranken

Schwaben

 

Bayern

Oberbayern

 

 

 

 

Anzahl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Summe aller Rinder

3 178 657

 945 429

 472 636

 433 179

 227 504

 301 522

 119 146

 679 241

Milchnutzungsrassen

 194 514

 32 278

9 191

12 665

8 579

19 931

16 008

95 862

davon

 

   Holstein-Schwarzbunt                        

 166 017

 26 662

7 055

10 520

7 144

17 928

14 527

82 181

   Holstein-Rotbunt                            

 17 761

 3 109

1 187

1 314

 765

1 040

 932

9 414

   Kreuzung Milchrind mit Milchrind            

 7 062

 1 497

 496

 452

 477

 705

 325

3 110

   Angler                                      

  318

  179

 53

.

.

-

.

 74

   Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind      

 2 200

  538

 283

 274

 176

 231

 186

 512

   Sonstige Milchnutzungsrassen                

 1 156

  293

 117

.

.

 27

.

 571

Fleischnutzungsrassen

 142 067

 33 907

23 277

14 233

9 525

19 321

17 068

24 736

davon

 

   Kreuzung Fleischrind  mit Fleischrind       

 61 470

 14 730

10 367

5 577

2 669

7 736

7 112

13 279

   Limousin                                    

 12 877

 2 451

1 677

1 984

 616

3 248

1 699

1 202

   Charolais                                   

 14 663

 4 044

3 963

 989

 539

1 655

1 636

1 837

   Fleischfleckvieh                            

 9 540

 1 522

1 711

 667

 506

2 197

1 898

1 039

   Deutsche Angus (DA)                         

 19 291

 4 805

1 874

2 303

2 649

2 518

1 907

3 235

   Galloway                                    

 4 442

 1 259

 846

 412

 515

.

.

 725

   Highland                                    

 5 633

 1 425

1 170

 512

 789

 288

 545

 904

   Büffel/Bisons                               

  581

  284

 54

 87

 46

.

.

 35

   Sonstige Fleischnutzungsrassen              

 13 570

 3 387

1 615

1 702

1 196

1 393

1 797

2 480

Doppelnutzungsrassen (Milch/Fleisch)

2 842 076

 879 244

440 168

406 281

209 400

262 270

86 070

558 643

davon

 

   Fleckvieh                                   

2 448 024

 812 133

426 411

397 981

200 476

248 858

74 191

287 974

   Braunvieh                                   

 246 250

 30 499

 835

 605

 376

 419

 422

213 094

   Kreuzung Fleischrind mit Milchrind          

 45 079

 11 210

5 756

3 696

2 345

3 727

2 249

16 096

   Doppelnutzung Rotbunt                       

  638

  101

 106

 72

.

.

.

 155

   Sonstige Rassen                             

 77 464

 16 703

5 927

3 553

4 837

5 205

4 146

37 093

   Gelbvieh                                    

 9 007

  163

 101

 92

1 034

3 192

4 347

 78

   Vorderwälder                                

  34

  13

-

-

.

.

.

 9

   Sonstige Doppelnutzungsrassen               

 15 580

 8 422

1 032

 282

 307

 727

 666

4 144



Regionalisierte Zahlen:

  • Statistische Berichte: Viehbestände in Bayern
    Viehzählung im November
  • Pressemitteilung

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.