Auf einen Blick

Pressemitteilung

138/2017/31/E
München, den 19. Juni 2017

Produktion des Verarbeitenden Gewerbes in Bayern im April 2017 um 9,0 Prozent unter dem Vorjahresniveau

Osterferien mit deutlichem Einfluss auf Produktionsvolumen

 
Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik musste die Produktion des Verarbeitenden Gewerbes im April 2017 gegenüber dem Vorjahresergebnis einen Rückgang von 9,0 Prozent hinnehmen. Die ersten vier Monate des Jahres 2017 erbrachten dagegen ein Plus von 1,2 Prozent.
 
Die Produktion der bayerischen Industrie (Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden, bezogen auf den Berichtskreis „Betriebe mit 50 oder mehr Beschäftigten“) musste im April 2017 gegenüber dem Vorjahresergebnis ein deutliches Minus von 9,0 Prozent verzeichnen. Allerdings sind hier Kalendereffekte (Osterferien) zu beachten.
 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, sank die Produktion bei den Investitionsgüterproduzenten um 12,1 Prozent, im Verbrauchsgüterbereich um 6,2 Prozent und bei den Vorleistungsgüterproduzenten um 5,4 Prozent.
 
Im Vergleich zu den ersten vier Monaten des Jahres 2016 konnte im entsprechenden Zeitraum 2017 ein Produktionszuwachs von 1,2 Prozent verbucht werden. Die Vorleistungsgüterproduzenten erhöhten ihre Produktionstätigkeit um 3,1 Prozent, der Verbrauchsgütersektor um 0,7 Prozent und die Investitionsgüterproduzenten um 0,1 Prozent.
 
Bei den einzelnen Zweigen der bayerischen Industrie fällt die Entwicklung des Produktionsvolumens im bisherigen Jahresverlauf unterschiedlich aus.
 
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerten die Branchen „Herstellung von elektrischen Ausrüstungen“ (+6,5 Prozent) und „Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen“ (+5,8 Prozent) das Produktionsergebnis am deutlichsten, während die Produktionsleistungen in der „Metallerzeugung und -bearbeitung“ (+0,0 Prozent) und „Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- und Korkwaren“ (+0,0 Prozent) stagnierten.
 
Beim „Sonstigen Fahrzeugbau“ war dagegen in den ersten vier Monaten des Jahres 2017 die rückläufige Produktionsentwicklung (−3,9 Prozent) am höchsten.
 
 
Hinweis: Regionalisierte Zahlen stehen nicht zur Verfügung.


Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Index der Produktion für das Verarbeitende Gewerbe in Bayern April 2017“ (Bestellnummer: E1200C 201704). Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).



Produktion im Verarbeitenden Gewerbe Bayerns

 - Ergebnisse für Betriebe mit 50 oder mehr tätigen Personen -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezeichnung

Januar

Februar

März

April

2017

Produktionsindex (kalendermonatlich) 2010 100

Verarbeitendes Gewerbe insgesamt

 

104,7  

113,0  

133,2  

109,6  

 

darunter

 

Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen

 

108,4  

128,5  

156,8  

116,9  

Maschinenbau

 

102,3  

111,1  

127,2  

103,9  

Herstellung von elektrischen Ausrüstungen

 

104,6   

107,3  

126,7  

103,9  

Herstellung von DV-Geräten, elektronischen

 

und optischen Erzeugnissen

 

111,8  

115,2  

136,8  

115,2  

Veränderung in % zum Vorjahr

Verarbeitendes Gewerbe insgesamt

 

8,9  

-2,2  

8,5  

-9,0  

 

darunter

 

Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen

 

6,4  

-5,7  

11,4  

-16,9  

Maschinenbau

 

15,2  

2,9  

1,4  

-8,2  

Herstellung von elektrischen Ausrüstungen

 

14,1  

0,8  

16,5  

-4,2  

Herstellung von DV-Geräten, elektronischen

 

und optischen Erzeugnissen

 

11,0   

0,3  

8,0  

1,5  




  • Statistische Berichte: Index der Produktion
    für das Verarbeitende Gewerbe in Bayern
  • PDF der Pressemitteilung

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.