Auf einen Blick

Pressemitteilung

160/2017/53/G
München, den 07. Juli 2017

Umsatz des bayerischen Handels im Jahr 2015 bei über 326 Milliarden Euro

Deutlich über eine Million Beschäftigte im Handel

 
Nach den hochgerechneten Ergebnissen des Bayerischen Landesamts für Statistik zur „Jahresstatistik im Handel (einschl. Instandhaltung und Reparatur von Kfz)“¹) für das Jahr 2015 bestanden Ende 2015 in Bayern gut 56 000 Unternehmen mit wirtschaftlichem Schwerpunkt im Einzelhandel, rund 27 000 Unternehmen mit Schwerpunkt im Großhandel und knapp 20 000 Unternehmen mit Schwerpunkt im Kraftfahrzeughandel. Diese Unternehmen beschäftigten gut 1,075 Millionen (vollzeit- bzw. teilzeitbeschäftigte) Personen und erwirtschafteten einen Gesamtumsatz von über 326 Milliarden Euro.
 
Im bayerischen Handel waren im Jahr 2015 hochgerechnet¹) gut 103 000 Unternehmen tätig²), davon über 56 000 Unternehmen im Einzelhandel, rund 27 000 Unternehmen im Großhandel (einschl. Handelsvermittlung) und knapp 20 000 Unternehmen im Kraftfahrzeughandel.
 
Im Vergleich zur Jahresstatistik 2014 nahm die Zahl der Händler in Bayern geringfügig ab.
 
Die bayerischen Händler erwirtschafteten im Jahr 2015 einen Umsatz von über 326 Milliarden Euro (+19 Milliarden Euro gegenüber der Erhebung 2014), davon gut 96 Milliarden Euro im Einzelhandel, fast 190 Milliarden Euro im Großhandel und gut 40 Milliarden Euro im Kraftfahrzeughandel.
 
Zum Stichtag 30.09.2015 waren im bayerischen Handel mehr als 1,075 Millionen Personen beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl der Beschäftigten im bayerischen Handel damit um gut 19 000 zu.
 
Gut 544 000 Beschäftigte im bayerischen Handel im Jahr 2015 waren Frauen und über 414 000 waren teilzeitbeschäftigt. Im Einzelhandel waren gut 66 Prozent der Beschäftigten Frauen und 53 Prozent der Beschäftigten teilzeitbeschäftigt. Im Großhandel und der Handelsvermittlung lag der Frauenanteil bei über 37 Prozent und der Anteil der Teilzeitbeschäftigten bei fast 23 Prozent.
 
Den niedrigsten Anteil an Frauen unter den Beschäftigten (21 Prozent) bzw. an Teilzeitbeschäftigten (18 Prozent) wies jeweils der Kraftfahrzeughandel auf.
 
Die Rohertragsquote im Handel in Bayern belief sich im Jahr 2015 auf 23,7 Prozent (Einzelhandel: 30,2 Prozent; Großhandel: 20,3 Prozent; Kraftfahrzeughandel: 23,9 Prozent).
 
Die Bruttoinvestitionen der bayerischen Händler lagen im Jahr 2015 bei knapp 4,3 Milliarden Euro, davon gut 1,3 Milliarden Euro im Einzelhandel, gut 1,6 Milliarden Euro im Großhandel und rund 1,3 Milliarden Euro im Kraftfahrzeughandel.



Unternehmen, Beschäftigte, Umsatz und Rohertrag des Binnenhandels in Bayern im Jahr 2015

Wirtschaftszweig
(Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008)

Unter-nehmen

Beschäftigte

Umsatz

Rohertrag
(Anteil am Umsatz)

insgesamt

und zwar

weiblich

Teilzeit-beschäftigte

Anzahl am 31.12.2015

Anzahl am 30.09.2015

Mill. Euro

%

 

 

 

Handel mit Kraftwagen

 

7 133

78 261

16 511

12 038

29 642

18,7

Instandhaltung und Reparatur von Kraftwagen

 

8 674

48 753

10 712

11 413

4 538

47,8

Handel mit Kraftwagenteilen und -zubehör

 

2 993

29 452

5 416

4 559

5 482

32,1

Handel mit Krafträdern, Kraftradteilen und -zubehör;

 

   Instandhaltung und Reparatur von Krafträdern

 

1 061

4 089

1 068

1 080

 663

28,2

 

Kraftfahrzeughandel zusammen

 

19 862

160 555

33 707

29 090

40 325

23,9

 

Handelsvermittlung

 

7 075

27 661

8 370

5 250

3 065

93,7

Großhandel (mit)

 

   landwirtschaftlichen Grundstoffen und lebenden Tieren

 

1 486

10 318

3 871

4 511

7 909

15,2

   Nahrungs- und Genussmitteln, Getränken und Tabakwaren

 

2 507

39 498

13 412

10 424

30 338

17,0

   Gebrauchs- und Verbrauchsgütern

 

5 417

99 065

54 181

28 582

49 494

26,6

   Geräten der Informations- und Kommunikationstechnik

 

1 191

27 250

8 361

3 963

26 564

13,7

   sonstigen Maschinen, Ausrüstungen und Zubehör

 

3 598

49 028

13 486

7 432

18 450

26,5

   Sonstiger Großhandel

 

4 877

61 446

16 518

11 791

46 754

14,1

   ohne ausgeprägten Schwerpunkt

 

 902

16 690

5 241

3 730

7 188

15,4

Großhandel zusammen (ohne Handelsvermittlung)

 

19 978

303 295

115 070

70 431

186 697

19,1

davon

 

   Produktionsverbindungshandel

 

11 152

148 042

42 236

27 696

99 676

16,4

   Konsumtionsverbindungshandel

 

8 826

155 253

72 834

42 736

87 021

22,3

 

Handelsvermittlung und Großhandel zusammen

 

27 053

330 955

123 440

75 681

189 762

20,3

 

Einzelhandel in Verkaufsräumen

 

   mit Waren verschiedener Art

 

4 711

176 973

131 964

115 332

31 843

22,6

   mit Nahrungs- und Genussmitteln, Getränken und Tabakwaren

 

6 294

41 078

26 038

20 596

3 643

36,5

   mit Motorenkraftstoffen (Tankstellen)

 

1 323

15 336

8 757

9 616

2 987

18,2

   mit Geräten der Informations- und Kommunikationstechnik

 

2 675

16 135

4 312

5 268

2 969

26,3

   mit sonstigen Haushaltsgeräten, Textilien, Heimwerker- und

 

      Einrichtungsbedarf

 

8 937

81 268

40 872

34 071

13 815

40,7

   mit Verlagsprodukten, Sportausrüstungen und Spielwaren

 

4 241

26 081

15 374

12 254

3 088

34,7

   mit sonstigen Gütern

 

20 174

175 797

132 984

93 441

19 784

38,8

Einzelhandel in Verkaufsräumen zusammen

 

48 355

532 668

360 301

290 578

78 128

31,0

Einzelhandel an Verkaufsständen und auf Märkten

 

 843

3 796

2 290

2 059

 189

41,7

sonstiger Einzelhandel

 

7 197

47 279

24 462

16 964

17 794

26,2

 

Einzelhandel zusammen

 

56 395

583 743

387 052

309 601

96 111

30,2

 

Binnenhandel insgesamt

 

103 309

1 075 253

544 199

414 372

326 198

23,7

darunter

 

   Kraftfahrzeughandel und Einzelhandel zusammen

 

76 256

744 297

420 759

338 691

136 436

28,3





¹) Die hier beschriebenen Ergebnisse der Jahresstatistik im Handel (einschl. Reparatur und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen) wurden im Rahmen einer Stichprobenerhebung ermittelt. Die Erhebung erstreckt sich auf maximal 8,5 Prozent aller Unternehmen des Wirtschaftsabschnitts G Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen der Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008.
²) Unternehmen mit wirtschaftlichem Schwerpunkt im betreffenden Wirtschaftszweig.


Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Unternehmensstruktur im bayerischen Binnenhandel Ergebnisse der Jahreserhebung 2015“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).



  • Statistische Berichte: Unternehmensstruktur im
    bayerischen Einzel- und Kraftfahrzeughandel
  • PDF der Pressemitteilung

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.