Auf einen Blick


Pressemitteilung

176/2012/53/G
München, den 03. Juli 2012

Bayerns Außenhandel mit Fußball-Europameister Spanien

Exportüberschuss 2011 bei gut 2,5 Milliarden Euro

Die bayerische Wirtschaft lieferte im Jahr 2011 nach vorläufigen Ergebnissen Waren im Wert von rund 5,1 Milliarden Euro nach Spanien, das sind 2,0 Prozent mehr als im Jahr davor und 29,1 Prozent mehr als zehn Jahre zuvor. Im Gegenzug kaufte Bayern Waren im Wert von knapp 2,6 Milliarden Euro im Heimatland des Fußball-Europameisters ein; gegenüber 2010 wuchsen die Importe aus Spanien damit um 9,0 Prozent, im Vergleich zu 2001 stiegen sie auf das Doppelte. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter berichtet, lag der Exportüberschuss Bayerns im Jahr 2011 bei über 2,5 Milliarden Euro. Zu den wichtigsten Exportgütern zählten Personenkraftwagen und Wohnmobile (1,3 Milliarden Euro), die bedeutendsten Importgüter waren Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile und Zubehör für Kraftfahrzeuge (0,3 Milliarden Euro).

Das Euro-Land Spanien, derzeit durch die Fußball-Europameisterschaft und die Bankenkrise im Fokus der Öffentlichkeit, bezog im Jahr 2011 nach vorläufigen Ergebnissen Waren im Wert von gut 5,1 Milliarden Euro aus Bayern, 2,0 Prozent mehr als 2010. Von 2001 bis 2011 nahmen die bayerischen Exporte nach Spanien sogar um 29,1 Prozent zu. Die Importe aus Spanien im Jahr 2011 im Wert von gut 2,6 Milliarden Euro entsprechen gegenüber dem Vorjahr einer Zunahme von 9,0 Prozent und im Zehnjahresvergleich einer Verdopplung.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, stiegen die bayerischen Ausfuhren nach Spanien nach der Euro-Einführung bis 2007 kontinuierlich an (7,5 Milliarden Euro; +88,8 Prozent im Vergleich zu 2001). Im Jahr 2008 und insbesondere im Krisenjahr 2009 gingen die bayerischen Exporte deutlich zurück. Seit 2010 steigen sie wieder an.

Anders sah es bei den Einfuhren aus Spanien aus. Nach einem sprunghaften Anstieg in 2002 und 2003 nahmen sie in den Folgejahren mit Ausnahme des Krisenjahres 2009 zu. Selbst 2009 erwiesen sich die spanisch-bayerischen Wirtschaftsbeziehungen als relativ krisenfest, der Rückgang fiel mit 0,9 Prozent vergleichsweise gering aus.

Im Jahr 2011 gingen 3,2 Prozent der bayerischen Exporte nach Spanien, was Rang 11 unter den bayerischen Partnerländern entspricht. 1,8 Prozent der Importe kamen aus Spanien (Rang 17). Der Exportüberschuss Bayerns lag 2011 bei knapp 2,5 Milliarden Euro und wies damit eine Größenordnung wie 2001 (2,7 Milliarden Euro) auf. Im Jahr 2007 betrug er 5,2 Milliarden Euro.

Die höchsten Exporterlöse erzielte die bayerische Wirtschaft im Jahr 2011 in Spanien mit Personenkraftwagen und Wohnmobilen (1,3 Milliarden Euro), mit Maschinen (714 Millionen Euro) und mit Fahrgestellen, Karosserien, Motoren, Teilen und Zubehör für Kraftfahrzeuge (395 Millionen Euro). Die wichtigsten Einfuhrgüter nach Bayern waren Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile und Zubehör für Kraftfahrzeuge (253 Millionen Euro), Luftfahrzeuge (160 Millionen Euro) und frisches Gemüse sowie sonstige Küchengewächse (147 Millionen Euro).

Bayerns Außenhandel mit Spanien seit 2001

Jahr

Ausfuhr

Einfuhr

Export- (+) /
Import- (-)
überschuss

insgesamt

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum

insgesamt

Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum

1 000 €

%

1 000 €

%

1 000 €

 

 

 

2001

 

3 956 480

x

1 285 007

x

2 671 473

2002

 

4 465 699

12,9

1 481 143

15,3

2 984 556

2003

 

5 365 396

20,1

1 790 615

20,9

3 574 781

2004

 

5 742 155

7,0

1 905 870

6,4

3 836 285

2005

 

6 098 248

6,2

2 050 350

7,6

4 047 898

2006

 

6 727 778

10,3

2 211 940

7,9

4 515 838

2007

 

7 471 076

11,0

2 223 896

0,5

5 247 180

2008

 

6 466 493

-13,4

2 291 116

3,0

4 175 377

2009

 

4 825 408

-25,4

2 269 526

-0,9

2 555 882

2010

 

5 008 462

3,8

2 359 172

3,9

2 649 290

2011*)

 

5 108 186

2,0

2 570 402

9,0

2 537 784

 

Veränderung 2011 zu 2001

 

29,1

100,0

_____________

*) 2011 vorläufige Ergebnisse (Stand Berichtsmonat Dezember 2011).

Weitere Informationen erhält der statistische Bericht "Aus- und Einfuhr Bayerns im Dezember 2011".

https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.