Auf einen Blick


Pressemitteilung

177/2012/54/K
München, den 03. Juli 2012

Fast 100 000 Menschen waren in Bayern auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung angewiesen

Frauen ab dem Rentenalter auch 2011 größte Empfängergruppe

Am Jahresende 2011 wurden in Bayern 98 504 Menschen gezählt, die Leistungen im Rahmen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhielten. Gegenüber dem Vorjahr mit 91 828 Empfängern bedeutet dies eine Zunahme von gut sieben Prozent. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren 55 Prozent der Leistungsempfänger Frauen (53 916). 41 982 Personen (43 Prozent) erhielten die Leistungen aufgrund einer vollen, dauerhaften Erwerbsminderung und 56 522 Personen (57 Prozent) im Rahmen der Altersversorgung.

Leistungen im Rahmen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem 4. Kapitel des Zwölften Sozialgesetzbuches (SGB XII) erhielten am 31.12.2011 in Bayern insgesamt 98 504 Personen. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr (91 828 Empfänger) ein Plus von gut sieben Prozent. Die Zahl der Personen, die Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung beziehen, steigt seit der Einführung der Grundsicherung im Jahr 2003 kontinuierlich an.

Grafische Darstellung der Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung von 2003 bis 2011 Grafische Darstellung der Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung von 2003 bis 2011

Auch 2011 waren mit 53 916 Personen mehr Frauen als Männer (44 588) auf die Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung angewiesen. Die genaue Betrachtung zeigt, dass auch Ende des letzten Jahres Frauen ab 65 Jahren die größte Empfängergruppe darstellten.

Grafische Darstellung der Empfänger von Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Bayern am Jahresende 2011 nach Leistungsgrund und Geschlecht Grafische Darstellung der Empfänger von Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung in Bayern am Jahresende 2011 nach Leistungsgrund und Geschlecht

Von den Empfängern erhielten 41 982 Personen (43 Prozent) im Alter von 18 bis unter 65 Jahren Leistungen aufgrund einer vollen, dauerhaften Erwerbsminderung, 56 522 Personen (57 Prozent) erhielten Leistungen im Rahmen der Altersversorgung zur Sicherung des Lebensunterhaltes ab einem Alter von 65 Jahren.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.