Auf einen Blick

Pressemitteilung

182/2012/54/K
München, den 05. Juli 2012

Mehr als 42 000 Menschen Ende 2011 auf laufende Hilfe zum Lebensunterhalt angewiesen

Über drei Viertel der Leistungsempfänger sind Heimbewohner

Zum Jahresende 2011 erhielten in Bayern 42 133 Personen laufende Hilfe zum Lebensunterhalt, was verglichen mit dem Vorjahr (40 061 Empfänger) eine Zunahme von gut fünf Prozent bedeutet. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenver-arbeitung weiter mitteilt, lebten – wie im Vorjahr – mehr als drei Viertel der Leistungsempfänger in einer Einrichtung wie einem Wohn- oder Pflegeheim. Knapp 52 Prozent der Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt waren männlich, gut 48 Prozent weiblich und mit fast 92 Prozent waren es überwiegend Deutsche, die Leistungen erhielten.

Leistungen nach dem dritten Kapitel des zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII) erhielten Ende 2011 in Bayern insgesamt 42 133 Personen. Diese Leistungen sollen den Grundbedarf vor allem an Nahrung, Kleidung, Unterkunft und Heizung decken. Verglichen mit 40 061 Empfängern Ende 2010 zeigte sich eine Zunahme von gut fünf Prozent.

Empfaänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt in Bayern seit 2005 nach Geschlecht Empfaänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt in Bayern seit 2005 nach Geschlecht

Die langjährige Betrachtung zeigt, dass der Abwärtstrend durchbrochen wurde - erstmals seit 2006 waren in Bayern damit wieder mehr Menschen auf Leistungen nach dem dritten Kapitel des SGB XII angewiesen als im Vorjahr. Ein genauer Blick auf die Steigerungsraten ergibt, dass diese für weibliche Leistungsempfänger bei 5,9 Prozent und für männliche bei 4,5 Prozent lag.

Außerhalb von Einrichtungen lebten 24 Prozent (9 945 Personen) der Hilfeberechtigten und 76 Prozent (32 188 Personen) lebten in einer Einrichtung, wie z.B. einem Wohn- oder Pflegeheim.

Die Leistungsempfänger verteilen sich auf die Regierungsbezirke wie folgt:

Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt 2011
nach Regierungsbezirken

Regierungsbezirk

Empfänger insgesamt

darunter

in Einrichtungen

Männer

Frauen

Deutsche

 

 

 

 

 

 

Oberbayern

15 821

11 864

8 260

7 561

13 992

Niederbayern

3 107

2 554

1 516

1 591

3 006

Oberpfalz

3 205

2 513

1 568

1 637

3 092

Oberfranken

3 185

2 377

1 731

1 454

3 045

Mittelfranken

7 763

5 871

4 132

3 631

7 047

Unterfranken

3 625

2 714

1 825

1 800

3 403

Schwaben

5 427

4 295

2 746

2 681

5 035

 

 

Bayern

42 133

32 188

21 778

20 355

38 620

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.