Auf einen Blick


Pressemitteilung

254/2012/53/H
München, den 17. September 2012

Zahl der Verkehrsunfälle und Verunglückten im Juli rückläufig

Gut 40 000 Personen in den ersten sieben Monaten im Straßenverkehr verunglückt

Die bayerische Polizei nahm im Juli 2012 nach vorläufigen Ergebnissen 31 972 Straßenverkehrsunfälle auf, das waren 2,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter berichtet, waren darunter 5 326 Unfälle mit Personenschaden (-4,8 Prozent). Im Juli 2012 wurden 75 Personen auf Bayerns Straßen getötet (zwei mehr als im Juli 2011) und 6 871 verletzt (-475). – In den ersten sieben Monaten 2012 erfasste die bayerische Polizei 207 458 Straßenverkehrsunfälle, 8 837 mehr als im Vorjahreszeitraum, und 40 155 Verunglückte      (-128). 380 Menschen verloren ihr Leben (-13).

Im Juli 2012 registrierte die bayerische Polizei nach vorläufigen Ergebnissen des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung 31 972 Straßenverkehrsunfälle (-779 gegenüber dem Vorjahresmonat). Bei 5 326 Unfällen kamen Personen zu Schaden (-271), 26 646 Mal blieb es bei Sachschäden (-508). Insgesamt verunglückten im Juli in Bayern 6 946 Personen (-473), davon 75 tödlich (+2), 1 219 wurden schwerverletzt (-20) und 5 652 leichtverletzt (-455).

Bei 860 Sachschadensunfällen (-82) lag eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit vor (Bußgeld) und mindestens ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Bei 152 Sachscha-densunfällen (-52) waren zwar alle Kraftfahrzeuge fahrbereit, aber mindestens ein Unfallbe-teiligter stand unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln. Die ver-bleibenden 25 634 Unfälle mit nur Sachschaden (-374) waren so genannte „Bagatellunfälle“, also Sachschadensunfälle bei denen keine der vorher genannten Bedingungen zutraf.

Von Januar bis Juli 2012 erfasste die bayerische Polizei 207 458 Straßenverkehrsunfälle, 8  837 mehr als im Vorjahreszeitraum. Bei 29 995 Straßenverkehrsunfällen mit Personen-schaden (-189) wurden 380 Personen getötet (-13), 6 816 schwerverletzt (-80) und 32 959 leichtverletzt (-35).

Straßenverkehrsunfälle und Verunglückte in Bayern im Juli 2012

- Vorläufige Ergebnisse -

Unfälle
-----
Verunglückte

Juli

Veränderung

Januar - Juli

Veränderung

2012

2011*)

2012

2011*)

Anzahl

in %

Anzahl

in %

 

Straßenverkehrsunfälle insgesamt

 

31 972

32 751

- 779

-2,4

207 458

198 621

8 837

4,4

dav.

Unfälle mit Personenschaden

 

5 326

5 597

- 271

-4,8

29 995

30 184

- 189

-0,6

Unfälle mit nur Sachschaden

 

26 646

27 154

- 508

-1,9

177 463

168 437

9 026

5,4

dav.

Schwerwiegende Unfälle mit

 

Sachschaden im engeren Sinne

 

860

942

- 82

-8,7

6 446

6 064

382

6,3

Sonstige Sachschadensunfälle

 

dem Einfluss berauschender Mittel

 

152

204

- 52

-25,5

1 083

1 172

- 89

-7,6

Übrige Sachschadensunfälle

 

25 634

26 008

- 374

-1,4

169 934

161 201

8 733

5,4

 

Verunglückte insgesamt

 

6 946

7 419

- 473

-6,4

40 155

40 283

- 128

-0,3

dav.

Getötete

 

75

73

2

2,7

380

393

- 13

-3,3

Verletzte

 

6 871

7 346

- 475

-6,5

39 775

39 890

- 115

-0,3

dav.

Schwerverletzte

 

1 219

1 239

- 20

-1,6

6 816

6 896

- 80

-1,2

Leichtverletzte

 

5 652

6 107

- 455

-7,5

32 959

32 994

- 35

-0,1

___________

*) Endgültige Ergebnisse.

Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Straßenverkehrsunfälle in Bayern im Juli 2012“. Der Bericht kann im Internet unter https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.