Auf einen Blick

Pressemitteilung

344/2012/53/H
München, den 11. Dezember 2012

Weniger Verkehrsunfälle und Verunglückte im Oktober

Rund 5 600 Personen bei Straßenverkehrsunfällen verunglückt

Die bayerische Polizei erfasste im Oktober 2012 nach vorläufigen Ergebnissen 31 295 Straßenverkehrsunfälle, 4,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren darunter 4 199 Unfälle mit Personenschaden (-13,4 Prozent). Im Oktober wurden 56 Personen auf Bayerns Straßen getötet, 18 weniger als im Vorjahresmonat, und 5 542 verletzt (-991). – Von Januar bis Oktober 2012 registrierte die bayerische Polizei 299 595 Straßenverkehrsunfälle, 8 966 mehr als im Vorjahreszeitraum, und 59 633 Verunglückte (-981). 561 Menschen verloren in den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres im Straßenverkehr ihr Leben (-68).

Im Oktober 2012 nahm die bayerische Polizei nach vorläufigen Ergebnissen des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung 31 295 Straßenverkehrsunfälle auf (-1 345 gegenüber dem Vorjahresmonat), davon 4 199 Unfälle mit Personenschaden (-647) und 27 096 Unfälle mit ausschließlich Sachschaden (-698). In diesem Monat verunglückten in Bayern 5 598 Personen (-1 009), davon wurden 56 getötet (-18), 894 schwer (-215) und 4 648 leicht verletzt (-776).

Bei 1 057 Sachschadensunfällen (+7) lag eine Straftat oder eine Ordnungswidrigkeit vor (Bußgeld) und mindestens ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Bei 141 Sachschadensunfällen (-65) waren zwar alle Kraftfahrzeuge fahrbereit, aber mindestens ein Unfallbeteiligter stand unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln. Die verbleibenden 25 898 Unfälle mit nur Sachschaden (-640) waren so genannte „Bagatellunfälle“, Sachschadensunfälle bei denen keine der vormals genannten Bedingungen zutraf.

Von Januar bis Oktober 2012 erfasste die bayerische Polizei 299 595 Straßenverkehrsunfälle, 8 966 mehr als im Vorjahreszeitraum. Bei 44 610 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden (-861) wurden 561 Personen getötet (-68), 10 263 schwer verletzt (-252) und 48 809 leicht verletzt (-661).


Straßenverkehrsunfälle und Verunglückte in Bayern von Januar bis Oktober 2012

Vorläufige Ergebnisse

Unfälle
-----
Verunglückte

Oktober

Veränderung

Januar - Oktober

Veränderung

2012

2011*)

2012

2011*)

Anzahl

in %

Anzahl

in %

 

Straßenverkehrsunfälle insgesamt

 

31 295

32 640

-1 345

-4,1

299 595

290 629

8 966

3,1

dav.

Unfälle mit Personenschaden

 

4 199

4 846

- 647

-13,4

44 610

45 471

- 861

-1,9

Unfälle mit nur Sachschaden

 

27 096

27 794

- 698

-2,5

254 985

245 158

9 827

4,0

dav.

Schwerwiegende Unfälle mit

 

Sachschaden im engeren Sinne

 

1 057

1 050

7

0,7

9 126

8 738

388

4,4

Sonstige Sachschadensunfälle unter

 

dem Einfluss berauschender Mittel

 

141

206

- 65

-31,6

1 594

1 739

- 145

-8,3

Übrige Sachschadensunfälle

 

25 898

26 538

- 640

-2,4

244 265

234 681

9 584

4,1

 

Verunglückte insgesamt

 

5 598

6 607

-1 009

-15,3

59 633

60 614

- 981

-1,6

dav.

Getötete

 

56

74

- 18

-24,3

561

629

- 68

-10,8

Verletzte

 

5 542

6 533

- 991

-15,2

59 072

59 985

- 913

-1,5

dav.

Schwerverletzte

 

894

1 109

- 215

-19,4

10 263

10 515

- 252

-2,4

Leichtverletzte

 

4 648

5 424

- 776

-14,3

48 809

49 470

- 661

-1,3

___________

*) Endgültige Ergebnisse.




Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Straßenverkehrsunfälle in Bayern im Oktober 2012“. Der Bericht kann im Internet unter https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.