Auf einen Blick

Pressemitteilung

084/2013/56/F
München, den 25. März 2013

Fertiggestellte Wohnungen in Bayern im Jahr 2012: Vorjahresniveau wurde nicht ganz erreicht

Jedoch mehr Neubauwohnungen in kleineren und größeren Mehrfamilienhäusern

Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung wurden im Jahr 2012 insgesamt 41 139 Wohnungen fertiggestellt. Damit lag die Anzahl der fertiggestellten Wohnungen um 2,5 Prozent unter dem Niveau des Jahres 2011. 35 762 bzw. 86,9 Prozent der insgesamt fertiggestellten Wohnungen befinden sich in neuen Wohngebäuden (-5,3 Prozent gegenüber 2011); durch Baumaßnahmen an bereits bestehenden Wohngebäuden entstanden 4 679 Wohnungen (+19,9 Prozent). Von den insgesamt im Berichtsjahr fertiggestellten Wohnungen befinden sich 16 540 (bzw. 40,2 Prozent) in neuen Einfamilienhäusern, 3 312 (bzw. 8,1 Prozent) in neuen Zweifamilienhäusern, 14 826 (bzw. 36,0 Prozent) in neuen Mehrfamilienhäusern und 1 084 (bzw. 2,6 Prozent) in neuen Wohnheimen. Verglichen mit dem Vorjahr wurden um 2,8 Prozent weniger neue Einfamilienhäuser fertiggestellt als im Vorjahr, um 7,5 Prozent weniger Wohnungen in neuen Zweifamilienhäusern und um 1,0 Prozent weniger Wohnungen in neuen Mehrfamilienhäusern. Die Zahl der in neuen Wohnheimen fertiggestellten Wohnungen betrug knapp die Hälfte des Vorjahresniveaus (-50,7 Prozent). In Nichtwohngebäuden wurden im Jahr 2012 insgesamt 698 Wohnungen fertiggestellt (+31,2 Prozent gegenüber 2011).

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wurden im Jahr 2012 insgesamt 41 139 Wohnungen fertiggestellt. Dies sind 2,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Der überwiegende Teil, nämlich 35 762 bzw. 86,9 Prozent der Wohnungen befindet sich in neuen Wohngebäuden (-5,3 Prozent gegenüber 2011), während durch Baumaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden 4 679 Wohnungen fertiggestellt wurden (+19,9 Prozent). In Nichtwohngebäuden entstanden im Jahr 2012 durch Neubau sowie Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden insgesamt 698 Wohnungen (+31,2 Prozent).

16 540 bzw. 40,2 Prozent der insgesamt im Jahr 2012 fertiggestellten Wohnungen befinden sich in neuen Einfamilienhäusern, 3 312 (bzw. 8,1 Prozent) in neuen Zweifamilienhäusern, 14 826 (36,0 Prozent) in neu errichteten Mehrfamilienhäusern und 1 084 (bzw. 2,6 Prozent) in neuen Wohnheimen. Damit lag die Zahl der im Jahr 2012 fertiggestellten neuen Einfamilienhäuser um 2,8 Prozent unter dem Vorjahreswert und diejenige der neuen Zweifamilienhäuser um 7,5 Prozent. Die Anzahl der fertiggestellten Wohnungen, die sich in neu errichteten Mehrfamilienhäusern befinden, ging dagegen nur um 1,0 Prozent zurück. Die Zahl der in neuen Wohnheimen fertiggestellten Wohnungen erreichte nur knapp die Hälfte des Vorjahresniveaus (50,7 Prozent).

Betrachtet man die Struktur der neuen Mehrfamilienhäuser genauer, so zeigt sich, dass zwar die Anzahl der fertiggestellten Wohnungen in mittelgroßen neuen Mehrfamilienhäusern mit 7 bis 19 Wohnungen gegenüber dem Vorjahr um 10,6 Prozent abgenommen hat (8 257 Wohnungen in 2012, 9 235 Wohnungen in 2011). Dagegen wurden um 14,6 Prozent mehr Wohnungen in kleineren neuen Mehrparteienhäusern mit jeweils 3 bis 6 Wohnungen fertiggestellt (4 548 Wohnungen in 2012, 3 969 Wohnungen in 2011). Eine deutliche Steigerung war auch bei den großen neuen Mehrfamilienhäusern mit 20 oder mehr Wohnungen zu verzeichnen: Auf diese Art von Wohngebäude entfielen im Jahr 2012 um 13,6 Prozent mehr fertiggestellte Neubauwohnungen als im Vorjahr (1 779 Wohnungen in 2011, 2 021 Wohnungen in 2012).

Im gewerblichen Hochbau bzw. dem sog. Nichtwohnbau wurden im Jahr 2012 insgesamt 11 340 Gebäude fertiggestellt, um 7,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Darunter waren 7 965 neu errichtete Nichtwohngebäude (-7,6 Prozent gegenüber 2011). Bei diesen neuen Nichtwohngebäuden handelt es sich zu 33,7 Prozent um landwirtschaftliche Betriebsgebäude
(-7,7 Prozent), zu 27,4 Prozent um Handels- und Lagergebäude ( -5,2 Prozent) und 11,7 Prozent um Fabrik- und Werkstattgebäude (-8,4 Prozent). Büro- und Verwaltungsgebäude hatten einen Anteil von 4,3 Prozent (-2,0 Prozent), neben Hotels und Gaststätten (Anteil von 1,0 Prozent; -28,6 Prozent), Anstaltsgebäuden (Anteil 0,7 Prozent; -36,5 Prozent) und sonstigen Nichtwohngebäuden (Anteil 6,8 Prozent; -4,1 Prozent).

fertiggestellte Wohnungen in Bayern von 1980 bis 2012 fertiggestellte Wohnungen in Bayern von 1980 bis 2012

Fertiggestellte Wohnungen in Bayern in den Jahren 2011 und 2012

Bezeichnung

 

Fertiggestellte Wohnungen1) 2) in Bayern

 

Jahr
2011

Jahr
2012

Veränderung
2012
ggü.
2011

 

Anzahl

Prozent

Nach Gebäudearten

Wohnungen in Wohngebäuden insgesamt

 

 41 672 

 40 441 

- 1 231 

-3,0

davon

 

 

 

in neuen Wohngebäuden zusammen

 

 37 771 

 35 762 

- 2 009 

-5,3

davon

 

 

 

 

in Wohngebäuden mit 1 Wohnung

 

 17 009 

 16 540 

-  469 

-2,8

in Wohngebäuden mit 2 Wohnungen

 

 3 582 

 3 312 

-  270 

-7,5

in Wohngebäuden mit 3 oder mehr Wohnungen

 

 14 983 

 14 826 

-  157 

-1,0

in Wohnheimen

 

 2 197 

 1 084 

- 1 113 

-50,7

durch Baumaßnahmen

 

 

 

 

an bestehenden Wohngebäuden

 

 3 901 

 4 679 

  778 

19,9

 

 

 

Wohnungen in Nichtwohngebäuden insgesamt

 

  532 

  698 

  166 

31,2

davon

 

 

 

in neuen Nichtwohngebäuden

 

  621 

  619 

-  2 

-0,3

durch Baumaßnahmen

 

 

 

 

an bestehenden Nichtwohngebäuden

 

-  89 

  79 

  168 

X 

 

 

 

Wohnungen insgesamt

 

 42 204 

 41 139 

- 1 065 

-2,5

Nach Regierungsbezirken

Oberbayern

 

 18 940 

 17 822 

- 1 118 

-5,9

Niederbayern

 

 3 475 

 3 900 

  425 

12,2

Oberpfalz

 

 3 881 

 3 853 

-  28 

-0,7

Oberfranken

 

 2 001 

 2 529 

  528 

26,4

Mittelfranken

 

 4 970 

 4 468 

-  502 

-10,1

Unterfranken

 

 3 184 

 3 060 

-  124 

-3,9

Schwaben

 

 5 753 

 5 507 

-  246 

-4,3

Bayern

 

 42 204 

 41 139 

- 1 065 

-2,5

 

 

 

Kreisfreie Städte

 14 502 

 13 980 

-  522 

-3,6

darunter Großstädte3)

 12 046 

 10 721 

- 1 325 

-11,0

Landkreise

 27 702 

 27 159 

-  543 

-2,0

——————

1) Ab Berichtsjahr 2012 werden die "Sonstigen Wohneinheiten" als Wohnungen erfasst.

2) Einschl. Genehmigungsfreistellungen.

3) München, Nürnberg, Augsburg, Würzburg, Regensburg, Ingolstadt, Fürth, Erlangen.




Ausführliche Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Baufertigstellungen in Bayern im Jahr 2012“ (Bestellnummer: F22003 201200, Preis der Druckausgabe: 7,30 €). Der Bericht kann im Internet unter https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Gedruckte Ausgaben können beim Vertrieb erworben bzw. dort per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Post bestellt werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.