Auf einen Blick

Pressemitteilung

131/2013/55/A
München, den 16. Mai 2013

Zum Welt-Hypertonie Tag am 17. Mai

Frauen wegen Hypertonie (Bluthochdruck) deutlich häufiger in Krankenhausbehandlung als Männer

Im Jahr 2011 wurden in den bayerischen Krankenhäusern 38 922 Behandlungen von Patienten mit Hypertonie (Bluthochdruck) durchgeführt, das waren um 5,7 Prozent mehr als 2010. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren in zwei Dritteln der Fälle die Patienten weiblich und in drei Vierteln der Fälle 60 Jahre oder älter.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung anlässlich des Welt-Hypertonie-Tags am 17. Mai mitteilt, wurden im Jahr 2011 in den bayerischen Krankenhäusern 38 922 vollstationäre Behandlungen von Patienten mit Hypertonie (Bluthochdruck) als Hauptdiagnose durchgeführt. Das waren rund 5,7 Prozent mehr als im Vorjahr (2010: 36 821).

In mehr als zwei Dritteln (66,5 Prozent) aller aufgrund von Hypertonie erfolgten stationären Krankenhaus-Behandlungen waren die Patienten weiblich. Bezogen auf die durchschnittliche Bevölkerung gleichen Geschlechts wurden Frauen mit 405 Fällen je 100 000 weiblicher Personen wesentlich öfter als Männer mit nur 211 Fällen je 100 000 männlicher Personen infolge von Bluthochdruck vollstationär behandelt.

Mit Blick auf das Alter der Patienten mit der Hauptdiagnose Hypertonie zeigt sich, dass in 74,8 Prozent der Fälle die Patienten ein Alter von 60 Jahren oder mehr aufweisen und in fast neun von zehn Fällen die Patienten 50 Jahre oder älter waren.

Vollstationäre Behandlungsfälle von Bluthochdruckpatienten
in bayerischen Krankenhäusern 2011

Altersgruppe

Behandlungsfälle
insgesamt

davon Fälle von

 männlichen

weiblichen

Patienten

unter  15                     

 128

 73

 55

15 bis unter 20              

 114

 67

 47

20 bis unter 25              

 143

 94

 49

25 bis unter 30              

 207

 138

 69

30 bis unter 35              

 317

 207

 110

35 bis unter 40              

 522

 300

 222

40 bis unter 45               

1 121

 605

 516

45 bis unter 50              

1 807

 911

 896

50 bis unter 55              

2 425

1 116

1 309

55 bis unter 60              

3 009

1 257

1 752

60 bis unter 65              

3 783

1 409

2 374

65 bis unter 70              

4 081

1 466

2 615

70 bis unter 75              

6 290

2 006

4 284

75 bis unter 80              

5 513

1 498

4 015

80 bis unter 85              

4 791

1 108

3 683

85 bis unter 90              

3 381

 583

2 798

90 bis unter 95              

1 076

 186

 890

95 und mehr                  

 214

 29

 185

 

 

 

 

insgesamt                    

38 922

13 053

25 869

Weitere Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Krankenhausstatistik – Grunddaten, Diagnosen und Kostennachweis 2011“: Der Bericht kann im Internet unter https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Eine ungebundene Druckversion kann zum Preis von 11,90 € beim Vertrieb erworben bzw. dort per E-Mail vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Post bestellt werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.