Auf einen Blick

Pressemitteilung

156/2013/54/K
München, den 10. Juni 2013

Zahl der Wohngeldempfänger stark rückläufig

Knapp ein Drittel weniger Mischhaushalte als im Jahr 2011

Gegenüber dem Vorjahr sank zum 31. Dezember 2012 die Zahl der reinen Wohngeldhaushalte in Bayern um knapp 14 Prozent auf 61 703. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, erhielten - wie in den Vorjahren - die meisten Empfänger einen Mietzuschuss (93 Prozent oder 57 566 Haushalte), 4 137 Haushalte oder 7 Prozent bekamen Leistungen in Form von Lastenzuschuss. Ende 2012 erhielten außerdem 7 286 sogenannte Mischhaushalte Wohngeld.

Laut § 1 Wohngeldgesetz (WoGG) dient das Wohngeld der wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens. Es wird als Zuschuss zur Miete im Rahmen von Mietzuschuss oder als Lastenzuschuss für eigenen und selbstgenutzten Wohnraum gewährt.

Zum Jahresende 2012 gab es in Bayern insgesamt 61 703 reine Wohngeldhaushalte - das heißt, alle zum Haushalt zählenden Personen, waren wohngeldberechtigt. Gegenüber 2011 mit 71 480 Wohngeldhaushalten zeigt sich damit ein Rückgang von knapp 14 Prozent.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren 57 566 Haushalte - und damit die überwiegende Zahl - Empfänger von Mietzuschuss. Gegenüber 2011 mit 66 643 Empfängern bedeutet das einen Rückgang von knapp 14 Prozent. Einen Lastenzuschuss erhielten 4 137 Haushalte - gegenüber 2011 mit 4 837 Empfängern - ein Minus von gut 14 Prozent.

Der durchschnittliche Wohngeldanspruch für Wohngeldempfänger reiner Wohngeldhaushalte belief sich insgesamt auf 112 Euro. Dabei erhielten Empfänger eines Mietzuschusses durchschnittlich 110 Euro und Empfänger eines Lastenzuschusses durchschnittlich 136 Euro.

Daneben wurden an 7 286 Haushalte Leistungen gezahlt, in denen nicht alle Haushaltsmitglieder wohngeldberechtigt waren. In diesen sogenannten Mischhaushalten leben Personen, die keinen Anspruch auf Wohngeld haben, und Personen, denen Leistungen im Rahmen von Wohngeld zustehen. Gegenüber 10 728 Empfängern Ende 2011 war hier ein Rückgang von 32 Prozent zu verzeichnen.

Wohngeldempfänger 2012 in Bayern nach Regierungsbezirken

Regierungsbezirk

Wohngeld-
haushalte insgesamt

davon

reine Wohngeldhaushalte

Misch-
haushalte

zusammen

davon mit

Miet-
zuschuss

Lasten-
zuschuss

 

Oberbayern

 16 411 

 15 115 

 14 437 

  678 

 1 296 

Niederbayern

 7 239 

 6 298 

 5 727 

  571 

  941 

Oberpfalz

 7 429 

 6 616 

 6 083 

  533 

  813 

Oberfranken

 7 948 

 6 902 

 6 248 

  654 

 1 046 

Mittelfranken

 11 212 

 9 991 

 9 480 

  511 

 1 221 

Unterfranken

 9 096 

 7 897 

 7 282 

  615 

 1 199 

Schwaben

 9 654 

 8 884 

 8 309 

  575 

  770 

Bayern

 68 989 

 61 703 

 57 566 

 4 137 

 7 286 




Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht Wohngeld in Bayern (Bestellnummer: K71003 201200, Preis der Druckausgabe: 13,20 €). Der Bericht kann im Internet unter https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Gedruckte Ausgaben können beim Vertrieb erworben bzw. dort per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Post bestellt werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.