Auf einen Blick

Pressemitteilung

169/2013/33/C
München, den 24. Juni 2013

Trend rückläufiger Rinderbestände setzt sich im Freistaat fort

Milchkuhhaltung überwiegt nach wie vor

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wurden zum Stichtag 3. Mai 2013 insgesamt 52 447 Rinderhaltungen mit einem Rinderbestand von rund 3,2 Millionen Tieren ermittelt. Verglichen mit 2008 verringerte sich in Bayern die Anzahl der Rinderhalter um 17,5 Prozent, die Rinderbestände gingen um 5,7 Prozent zurück. Die Anzahl der Rinder je Halter hat sich in den letzten fünf Jahren von 54 auf 62 Tiere je Halter erhöht. Den Hauptanteil der Rinderbestände machen mit 37,7 Prozent nach wie vor die Milchkühe aus.

Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weist zum Stichtag 3. Mai 2013 nach Auswertung des Herkunftssicherungs- und Informationssystems Tier (HIT) für Bayern 52 447 Rinderhaltungen mit einem Bestand von 3 233 542 Rindern aus. Bei einem Vergleich der Ergebnisse mit 2008 lässt sich ein Rückgang um 17,5 Prozent bei den Halterzahlen und 5,7 Prozent bei den Rinderbeständen feststellen. Die durchschnittliche Anzahl der Rinder je Halter hat sich von 54 Tieren im Jahr 2008 auf 62 im Jahr 2013 erhöht. Den Hauptanteil der Rinderbestände machen mit 37,7 Prozent nach wie vor die Milchkühe aus. In den letzten fünf Jahren verringerte sich die Zahl der Milchkuhhaltungen um 18,8 Prozent auf 37 386 mit einem Bestand von 1 218 612 Milchkühen (-3,8 Prozent). Die durchschnittliche Anzahl an Milchkühen je Halter stieg seit 2008 von 28 auf 33 Tiere.

Zum Stichtag 3. Mai 2013 wurden 942 290 Kälber und Jungrinder erfasst, davon waren 67,4 Prozent bis einschließlich 8 Monate, die restlichen 32,6 Prozent 8 Monate bis zu einem Jahr alt. Nahezu ein Viertel aller Rinder (772 927 Tiere) sind ein bis unter zwei Jahre alt (ohne Kühe). Davon wiederum sind 548 986 Rinder weiblich. Weitere 7,1 Prozent (228 597 Tiere) sind zwei Jahre oder älter (ohne Kühe). 215 986 Tiere der zwei Jahre und älteren Rinder sind weiblich.

Rinderhaltungen und Rinderbestand in Bayern zum 3. Mai 2013

Merkmal

Ergebnisse der Auswertung des Herkunftssicherungs- und Informationssystems Tier (HIT) 

 

 

Veränderung
3. Mai 2013
gegenüber
3. Mai 2008

zum

zum

3. Mai

3. Mai

2013

2008

 

 

Anzahl

%

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rinderhaltungen insgesamt

 52 447

63 610

-11 163

-17,5

dar.

Milchkuhhaltungen

 37 386

46 054

-8 668

-18,8

Haltungen sonstiger Kühe

 8 189

10 763

-2 574

-23,9

 

Rinder insgesamt

3 233 542

3 428 687

-195 145

-5,7

dav.

Kälber und Jungrinder

 942 290

1 012 823 

-70 533

-7,0

dar.

Kälber und Jungrinder zum Schlachten 1)

 47 401

-

-

-

dav.

Kälber bis einschl. 8 Monate

 635 255

-

-

-

Jungrinder älter als 8 Monate bis 1 Jahr

 307 035

-

-

-

dav.

männlich

 115 174

-

-

-

weiblich

 191 861

-

-

-

 

Rinder 1 bis unter 2 Jahre alt

 772 927

 815 079 

-42 152

-5,2

dav.

männlich

 223 941

 251 603 

-27 662

-11,0

weiblich (nicht abgekalbt)

 548 986

 563 476 

-14 490

-2,6

dav.

zum Schlachten 1)

 59 405

 54 127 

5 278

9,8

zur Zucht und Nutzung 1)

 489 581

 509 349 

-19 768

-3,9

 

Rinder 2 Jahre oder älter

 228 597

 249 051 

-20 454

-8,2

dav.

Bullen und Ochsen

 12 611

 12 494 

 117

0,9

weiblich (nicht abgekalbt)

 215 986

 236 557 

-20 571

-8,7

dav.

zum Schlachten 1)

 10 507

 9 916 

 591

6,0

zur Zucht und Nutzung 1)

 205 479

 226 641 

-21 162

-9,3

 

Milchkühe 2)

1 218 612

1 267 196 

-48 584

-3,8

 

sonstige Kühe 2)

 71 116

 84 538 

-13 422

-15,9

____________________

1)  Berechnet auf Basis der Schlachtungen im Vorjahreszeitraum.

2)  Berechnet auf Basis der Produktionsrichtungen der Haltungen.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.