Auf einen Blick


Pressemitteilung

191/2013/34/C
München, den 08. Juli 2013

Bayerische Hühner legten im ersten Quartal 252 Millionen Eier

Jede Henne legte im Monat durchschnittlich 24 Eier

In den bayerischen Legehennenbetrieben mit mindestens 3 000 Hennenhaltungsplätzen haben im ersten Quartal 2013 gut 3,5 Millionen Hennen rund 252 Millionen Eier gelegt. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren dies 13 Millionen Eier bzw. 4,9 Prozent weniger als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Im Durchschnitt legte jede Henne 24 Eier pro Monat. Regionale Schwerpunkte der Eiererzeugung sind insbesondere Niederbayern sowie die Oberpfalz, wo drei Viertel der Eier erzeugt wurden.

In Bayern wurden im ersten Quartal 2013 von den 124 Legehennenbetrieben mit mindestens 3 000 Hennenhaltungsplätzen 252,4 Millionen Eier erzeugt. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren dies 13,0 Millionen Eier bzw. 4,9 Prozent weniger als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Der durchschnittliche monatliche Hennenbestand lag wie von Januar bis März des Vorjahres bei 3,52 Millionen Legehennen. Im Durchschnitt wurden im ersten Vierteljahr dieses Jahres in Bayern von jeder Henne 24 Eier pro Monat gelegt und damit ein Ei weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Auslastung der Stallkapazität lag im Mittel mit 87 Prozent etwas niedriger als vor Jahresfrist.

Gut sieben von zehn Eiern wurden in den 21 Großbetrieben mit mindestens 30 000 Hennenhaltungsplätzen erzeugt. Jeder dieser Betriebe besaß im Schnitt gut 119 000 Hennen.

Knapp 55 Prozent der Eier (137,9 Millionen) stammten von Betrieben in Niederbayern, ein weiteres Fünftel aus der Oberpfalz (50,5 Millionen). In den übrigen Regierungsbezirken wurden zwischen 10 Prozent (Oberbayern) und 2,6 Prozent (Mittelfranken) der Eier erzeugt. Die leistungsstärksten Legehennen befanden sich in Oberfranken. Dort legte jede Henne in den ersten drei Monaten durchschnittlich 84 Eier. Dagegen brachten es die Hennen in Mittelfranken nur auf 61 Eier.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.