Auf einen Blick

Pressemitteilung

198/2013/54/K
München, den 11. Juli 2013

Im Jahr 2012 lagen die Bruttoausgaben für Sozialhilfe in Bayern bei über 3,7 Milliarden Euro

Auch 2012 war die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen die größte Einzelposition

Die Bruttoausgaben für Leistungen der Sozialhilfe beliefen sich im Jahr 2012 in Bayern auf insgesamt 3,75 Milliarden Euro und lagen somit um 3,6 Prozent über denen des Vorjahres. Nach Abzug der Einnahmen (502 Millionen Euro) verblieben Nettoausgaben in Höhe von 3,25 Milliarden Euro. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, stellte die Eingliederungshilfe für behinderte Men-schen auch 2012 – wie in den Vorjahren – mit Nettoausgaben von fast 2,0 Milliarden Euro die größte Einzelposition.

Im Laufe des vergangenen Jahres wurden in Bayern insgesamt 3,75 Milliarden Euro für Leistungen der Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch, zwölftes Buch, an Leistungsberechtigte verausgabt. Verglichen mit 3,62 Milliarden Euro im Jahr 2011 entspricht dies nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung einer Steigerung von 3,6 Prozent. Nach Abzug der Einnahmen in Höhe von 502 Millionen Euro verblieben Nettoausgaben in Höhe von 3,25 Milliarden Euro (+3,6 Prozent gegenüber 2011).

Grafische Darstellung der Nettoausgaben der Sozialhilfe in Bayern 2012 nach Art der Hilfe in Prozent Grafische Darstellung der Nettoausgaben der Sozialhilfe in Bayern 2012 nach Art der Hilfe in Prozent

Auch im Jahr 2012 waren die im Rahmen der Eingliederungshilfe gewährten Hilfen mit fast 2 Milliarden Euro die größte Einzelposition. Gegenüber 2011 mit Ausgaben in Höhe von rund 1,9 Milliarden Euro war hier eine Steigerung von 2,4 Prozent zu verzeichnen.

Für Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung wurden netto 569 Millionen Euro verausgabt, was gegenüber 2011 einem Plus von 9,2 Prozent entspricht. 409 Millionen Euro wurden für Hilfe zur Pflege (+3,1 Prozent) verausgabt und 136 Millionen für Hilfe zum Lebensunterhalt (+5,9 Prozent), knapp 89 Millionen für Hilfe zur Gesundheit einschließlich Erstattungen an Krankenkassen für die Übernahme der Krankenbehandlung (-4,2 Prozent) und fast 70 Millionen für Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten und Hilfe in anderen Lebenslagen (+4,0 Prozent).

Ausgaben für Sozialhilfe in Bayern 2012 nach Regierungsbezirken

Regierungsbezirk

Bruttoausgaben

Einnahmen

Nettoausgaben

darunter Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

Oberbayern

1 374 499 078

96 589 090

1 277 909 988

730 166 035

Niederbayern

 308 077 432

46 148 670

 261 928 762

169 112 974

Oberpfalz

 293 009 675

54 695 356

 238 314 319

144 427 724

Oberfranken

 284 565 360

60 535 469

 224 029 891

145 638 680

Mittelfranken

 610 637 592

98 808 898

 511 828 694

313 119 318

Unterfranken

 348 200 341

59 918 805

 288 281 536

182 719 438

Schwaben

 535 341 353

85 677 593

 449 663 760

294 788 957

Bayern                            

3 754 330 831

 502 373 881

3 251 956 950

1 979 973 126

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.