Auf einen Blick

Pressemitteilung

211/2013/55/A
München, den 24. Juli 2013

Masernbehandlungen auch in Krankenhäusern

2011 Verdoppelung der nach dem Infektionsschutzgesetz gemeldeten Fälle

Im Jahr 2011 wurden in den bayerischen Krankenhäusern 116 Behandlungen von Patienten mit Masern durchgeführt, um 50,6 Prozent mehr als 2010. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren die meisten Behandlungsfälle bei den 15- bis unter 20-Jährigen zu verzeichnen.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wurden im Jahr 2011 in den bayerischen Krankenhäusern 116 vollstationäre Behandlungen von Patienten mit Masern als Hauptdiagnose durchgeführt. Verglichen mit 77 vollstationären Behandlungen von Patienten mit Masern im Jahr 2010 entspricht dies einer Zunahme von rund 50,6 Prozent.

Bemerkenswert ist, dass die meisten Patienten mit Masern (18,1 Prozent der Fälle) zwischen 15 und 19 Jahre alt waren, gefolgt von 13,8 Prozent der Fälle in der Altersgruppe der 25- bis unter 30-Jährigen.

Die durchschnittliche Behandlungsdauer war mit 4,4 Tagen um 3,1 Tage merklich kürzer als der Durchschnitt der Gesamtheit aller stationär versorgten Kranken.

Im Jahr 2011 wurden in Bayern 436 Masernfälle nach dem Infektionsschutzgesetz an das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gemeldet (siehe www.lgl.bayern.de), dies waren 99,1 Prozent mehr als im Vorjahr (2010: 219). Damit war bei gut einem Viertel der nach Infektionsschutzgesetz gemeldeten Masernfälle im Jahr 2011 eine stationäre Krankenhausbehandlung notwendig. Im Jahr 2010 war sogar bei 35,2 Prozent der gemeldeten Masernerkrankungen eine stationäre Krankenhausbehandlung notwendig.

Masernfälle in Bayern von 2001 bis 2011

Jahr

gemeldete Masernfälle
in Bayern 1)

Krankenhaus-
fälle

Krankenhaus-
fälle in Prozent

2001

 2 224

  291

13,1

2002

 1 607

  98

6,1

2003

  45

  12

26,7

2004

  16

  9

56,3

2005

  324

  26

8,0

2006

  71

  16

22,5

2007

  211

  50

23,7

2008

  306

  38

12,4

2009

  45

  13

28,9

2010

  219

  77

35,2

2011

  436

  116

26,6

_______________

1) Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit




Weitere Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Krankenhausstatistik – Grunddaten, Diagnosen und Kostennachweis 2011“: Der Bericht kann im Internet unter https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Eine ungebundene Druckversion kann zum Preis von 11,90 € beim Vertrieb erworben bzw. dort per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Post bestellt werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.