Auf einen Blick

Pressemitteilung

218/2013/34/A
München, den 01. August 2013

11,5 Prozent der Fläche Bayerns dient Siedlungs- und Verkehrszwecken

Täglicher Flächenverbrauch lag 2012 im Durchschnitt bei 17,0 Hektar

Ende 2012 wurden mit knapp 812 300 Hektar 11,5 Prozent der Fläche Bayerns als Siedlungs- und Verkehrsfläche genutzt. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, bedeutet dies binnen Jahresfrist eine Zunahme um 6 231 Hektar bzw. 0,8 Prozent. Der tägliche Flächenverbrauch im Jahr 2012 lag damit durchschnittlich bei 17,0 Hektar. Gut die Hälfte der Siedlungs- und Verkehrsfläche entfiel auf Gebäude- und Freiflächen, 41,9 Prozent auf Verkehrsflächen und 4,8 Prozent auf Erholungsflächen. Da die Siedlungs- und Verkehrsfläche in beachtlichem Umfang auch Grün- und Freiflächen umfasst, ist der Flächenverbrauch nicht mit Versiegelung (Überbauung, Betonierung, Asphaltierung usw.) gleich zu setzen.

Wie die Auswertung des amtlichen Liegenschaftskatasters der Vermessungsämter durch das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung ergab, waren zum Stichtag 31. Dezember 2012 in Bayern knapp 812 300 Hektar mit Siedlungs- und Verkehrsfläche bedeckt. Dies waren 11,5 Prozent der gesamten Landesfläche des Freistaats (rund 70 550 km²). Gegenüber Ende 2011 nahm die Siedlungs- und Verkehrsfläche um weitere 6 231 Hektar bzw. 0,8 Prozent zu. Pro Tag bedeutete dies im Jahr 2012 eine zusätzliche Inanspruchnahme für Siedlungs- und Verkehrszwecke von durchschnittlich 17,0 Hektar, was der Fläche von 24 Fußballplätzen (70 m x 100 m) entspricht. Damit war der tägliche Flächenverbrauch für Siedlungs- und Verkehrszwecke niedriger als im vorangegangenen Jahr (18,0 Hektar). Da die Siedlungs- und Verkehrsfläche in beachtlichem Umfang auch Grün- und Freiflächen umfasst, kann der oben genannte Flächenverbrauch nicht mit Versiegelung (Überbauung, Betonierung, Asphaltierung usw.) gleich gesetzt werden.

Mit knapp 417 600 Hektar nahm die Gebäude- und Freifläche Ende 2012 gut die Hälfte (51,4 Prozent) der Siedlungs- und Verkehrsfläche ein. Binnen Jahresfrist war dies eine Zunahme um 4 703 Hektar bzw. 1,1 Prozent. Damit wurden knapp drei Viertel des Flächenverbrauchs durch die Bautätigkeit verursacht. Die hierbei mitberücksichtigte Freifläche umfasst alle den Wohn-, Gewerbe- und Industriegebäuden zugehörenden unbebauten Flächen, wie z. B. Hofräume, Spielplätze, Grünflächen oder Stellplätze. Weitere 41,9 Prozent (340 000 Hektar) entfielen auf die Verkehrsfläche, also auf Straßen, Wege, Plätze, Schienen- und Luftverkehrsflächen. Im Vorjahresvergleich nahm die Verkehrsfläche nur geringfügig um 0,2 Prozent bzw. 774 Hektar zu. Ihr Ausbau trug gut 12 Prozent zum Flächenverbrauch bei. 4,8 Prozent der Siedlungs- und Verkehrsfläche Bayerns (39 100 Hektar) waren als Erholungsflächen - insbesondere Grünanlagen, Campingplätze und Sportstätten - ausgewiesen. Gegenüber Ende 2012 erhöhte sich diese Fläche wiederum überdurchschnittlich um 1,1 Prozent bzw. 409 Hektar.

In den einzelnen Regierungsbezirken lag der Anteil der Siedlungs- und Verkehrsfläche an der Gesamtfläche zwischen 14,1 Prozent in Mittelfranken und 10,1 Prozent in der Oberpfalz. Der höchste Flächenverbrauch binnen Jahresfrist erfolgte in Oberbayern mit 1 747 Hektar, gefolgt von Niederbayern mit 1 053 Hektar, der geringste in Oberfranken mit 457 Hektar.

Siedlungs- und Verkehrsfläche in Bayern 2010, 2011 und 2012
- Stichtag jeweils 31. Dezember -

Nutzungsart

2010

2011

2012

Veränderung 2012 gegenüber 2011

 

ha

%

ha

%

ha

%

ha

%

 

Gebäude- und Freifläche

407 995

51,0

412 851

51,2

417 554

51,4

4 703

1,1

 

Betriebsfläche ohne Abbauland

11 869

1,5

12 032

1,5

12 397

1,5

365

3,0

 

Erholungsfläche

38 190

4,8

38 727

4,8

39 137

4,8

409

1,1

 

Verkehrsfläche

338 210

42,3

339 209

42,1

339 983

41,9

774

0,2

 

Friedhöfe

3 189

0,4

3 200

0,4

3 180

0,4

-20

-0,6

 

Siedlungs- und Verkehrsfläche

insgesamt

 

799 454

100,0

806 020

100,0

812 252

100,0

6 231

0,8

_____________

Abweichungen in der Summe sind rundungsbedingt.



Ausführliche Ergebnisse enthält der im Herbst erscheinende Statistische Bericht A V 1 „Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Bayern zum Stichtag 31. Dezember 2012“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen (Rubrik: Bevölkerung, Gesundheitswesen, Gebiet, Erwerbstätigkeit) als Datei kostenlos heruntergeladen werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.