Auf einen Blick

Pressemitteilung

243/2013/35/M
München, den 23. August 2013

Durchschnittlich 225 Euro kostete 2012 ein Quadratmeter baureifes Land in Bayern

Deutliche Preisunterschiede zwischen den Regionen

Der Quadratmeterpreis für die Verkäufe von baureifem Land belief sich in Bayern im Jahr 2012 im Durchschnitt auf 225 Euro. Dabei bestanden zwischen den einzelnen Regionen Bayerns große Preisunterschiede. Mit einem Preis von 462 Euro je Quadratmeter war baureifes Land im Regierungsbezirk Oberbayern am teuersten. Der niedrigste Preis wurde hingegen für Oberfranken ermittelt; im Durchschnitt wurden dort für einen Quadratmeter baureifes Land nur 72 Euro bezahlt.

Im Jahr 2012 wurden in Bayern rund 17 000 baureife Grundstücke verkauft. Im Durchschnitt belief sich der Preis für baureifes Land je Quadratmeter auf 225 Euro. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, bestanden zwischen den einzelnen Regierungsbezirken Bayerns große Preisunterschiede. So war baureifes Land in Oberbayern mit durchschnittlich 462 Euro weitaus am teuersten. Ohne Berücksichtigung der Stadt München, fiele der Quadratmeterpreis in Oberbayern deutlich geringer aus und läge bei 270 Euro. In Mittelfranken zahlten die Käufer im Schnitt 167 Euro für den Quadratmeter. Die Regierungsbezirke Schwaben (137 Euro) und Unterfranken (109 Euro) wiesen einen nochmals deutlich niedrigeren Quadratmeterpreis auf. Am wenigsten kostete der durchschnittliche Quadratmeterpreis baureifes Land in Niederbayern (92 Euro), der Oberpfalz (90 Euro) und in Oberfranken (72 Euro).

Quadratmeterpreis für baureifes Land in Bayern 2012

nach Regierungsbezirken

Regierungsbezirk

Preis In Euro

Oberbayern

462

Oberbayern ohne die Stadt München

270

Mittelfranken

167

Schwaben

137

Unterfranken

109

Niederbayern

  92

Oberpfalz

  90

Oberfranken

  72

Bayern gesamt

225


Die Ergebnisse stammen aus der Statistik der Kaufwerte für Bauland. Sie umfasst sämtliche von den Gutachterausschüssen gemeldeten Kauffälle unbebauter Grundstücke mit einer Größe von 100 Quadratmeter und mehr. Es gehen somit in die Statistik die Flächen ein, die binnen eines Jahres veräußert wurden. Die Preise für Bauland beziehen sich folglich auch nur auf die im Jahr veräußerten und nicht auf alle Grundstücke.

Ausführliche Ergebnisse enthält der im September erscheinende Statistische Bericht „Kaufwerte für Bauland in Bayern 2012“ (Bestellnummer: M16023, Preis der Druckausgabe: 4,00 €). Der Bericht kann im Internet unter https://www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Gedruckte Ausgaben können beim Vertrieb erworben bzw. dort per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Post bestellt werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.