Auf einen Blick


Pressemitteilung

313/2013/45/O
München, den 28. Oktober 2013

Zum Internationalen Internettag am 29. Oktober

Rund vier Fünftel der bayerischen Bevölkerung benutzen das Internet

79 Prozent der zehn Jahre und älteren Personen im Freistaat haben schon einmal das Internet genutzt. Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung ist das Nutzungsverhalten jedoch stark altersabhängig. Im Jahr 2012 hatten nur 37 Prozent der Personen im Alter ab 65 Jahren das Internet schon einmal genutzt, in der Altersgruppe von 10 bis 15 Jahren lag der Anteil dagegen bei 97 Prozent und in der Altersgruppe von 16 bis 24 Jahren bei 98 Prozent. Die geschlechtsspezifische Betrachtung zeigt, dass relativ mehr Männer als Frauen das Internet nutzen. 85 Prozent der Männer und 74 Prozent der Frauen haben dies bereits mindestens einmal getan. Von den Personen, die im ersten Quartal 2012 das Internet für private Zwecke genutzt haben, suchten 89 Prozent nach Informationen über Waren und Dienstleistungen.

79 Prozent der zehn Jahre und älteren Personen in Bayern haben mindestens einmal das Internet genutzt, wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung anlässlich des Internationalen Internettages am 29. Oktober mitteilt. Dies ergab eine EU-weite Befragung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien von privaten Haushalten im Jahr 2012. Damit hat sich der Anteil gegenüber dem Vorjahr nicht verändert. 77 Prozent sind im ersten Quartal 2012 online gegangen, bei knapp 3 Prozent lag der Zeitpunkt mehr als drei Monate zurück. Drei Viertel der Personen wiederum, die im ersten Quartal 2012 das Internet genutzt haben, taten dies täglich oder fast täglich, ein knappes Fünftel mindestens einmal in der Woche.

Differenziert nach Altersgruppen zeigen sich deutliche Unterschiede. Mit zunehmendem Alter sinkt der Anteil derjenigen, die das Internet bereits einmal genutzt haben. So waren es 2012 nur 37 Prozent der Personen ab 65 Jahren, in der Altersgruppe von 10 bis 15 Jahren jedoch 97 Prozent und in der Gruppe von 16 bis 24 Jahren 98 Prozent.

Die geschlechtsspezifische Betrachtung zeigt, dass relativ mehr Männer als Frauen das Internet nutzen. 85 Prozent der Männer und 74 Prozent der Frauen haben dies bereits mindestens einmal getan.

Von den Personen, die im ersten Quartal 2012 das Internet für private Zwecke genutzt haben, haben 89 Prozent nach Informationen über Waren und Dienstleistungen gesucht, 82 Prozent für den privaten Gebrauch eingekauft bzw. bestellt, 60 Prozent auf Webseiten von Behörden und öffentlichen Einrichtungen nach Informationen gesucht und 59 Prozent Reisedienstleistungen (z. B. Fahrkarten oder Hotels) gebucht. Über soziale Netzwerke haben 38 Prozent privat kommuniziert und 26 Prozent haben über das Internet telefoniert. Bankgeschäfte haben 49 Prozent online erledigt.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.