Auf einen Blick

Pressemitteilung

8/2013/LTW/B-VII
München, den 17. September 2013

Landtagswahl in Bayern am 15. September 2013

Ergebnisse für die Listenmandate liegen vor

Nachdem bereits in der Wahlnacht die 90 Direktmandate sowie die für die Sitzverteilung im neuen Landtag entscheidenden Gesamtstimmen der Parteien ermittelt wurden, liegen nunmehr auch die vorläufigen Ergebnisse für die ebenfalls 90 Listenmandate vor. Karlheinz Anding, Landeswahleiter des Freistaats Bayern, gab heute die voraussichtlich über die Wahlkreislisten in das Parlament einziehenden Abgeordneten bekannt. Die detaillierten Ergebnisse sowie die Namen der neuen Abgeordneten sind im Internet unter http://www.landtagswahl2013.bayern.de abrufbar.

Nach Auswertung und Übermittlung aller sogenannten „zweiten Schnellmeldungen“ durch die Stimmkreisleiter am 16. und 17. September stehen nun diejenigen Abgeordneten vorläufig fest, die über die Wahlkreislisten in den neuen Landtag einziehen werden. Nach dem bayerischen Wahlrecht entscheiden sich die Wählerinnen und Wähler mit ihrer Zweitstimme nicht nur für eine Partei oder Wählergruppe, sondern unmittelbar für eine Bewerberin oder einen Bewerber auf der jeweiligen Wahlkreisliste. Damit kann die Reihung der Kandidaten einer Wahlkreisliste durch die Stimmabgabe verändert werden, weshalb die Ermittlung der Listenabgeordneten anhand der persönlichen Stimmenzahlen sehr zeitintensiv ist.

Die Namen aller Abgeordneten des neuen Landtags nach Wahlreisen und Parteien gegliedert können unter folgendem Link aufgerufen werden:

www.landtagswahl2013.bayern.de/tabz3990.html

Das endgültige Ergebnis der Landtagswahl wird der Landeswahlausschuss am 1. Oktober 2013 feststellen.


Veröffentlichungen zur Landtagswahl einschließlich Tabellen, Sitzverteilung und Schaubildern könne unter www.statistik.bayern.de als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Gedruckte Veröffentlichungen können beim Vertrieb des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung erworben werden unter vertrieb@statistik.bayern.de (Faxbestellung unter 089 / 2119-3457).

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.