Auf einen Blick

Pressemitteilung

123/2014/57/B
München, den 12. Mai 2014

4 247 Gasthörer an den Hochschulen Bayerns

Weibliche Gaststudierende im Schnitt deutlich jünger als männliche

Im Wintersemester 2013/14 waren an den Hochschulen in Bayern neben 366 051 ordentlichen Studierenden (einschl. Beurlaubten) auch 4 247 Gasthörer eingeschrieben. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, waren 52,9 Prozent der Gaststudierenden Männer. Über die Hälfte der Gasthörer (59,0 Prozent) waren 60 Jahre alt oder älter. Im Durchschnitt waren Gaststudierende 53,6 Jahre alt. Dabei lag das Durchschnittsalter der Gasthörerinnen mit 48,8 Jahren deutlich unter dem der Männer (55,0 Jahre).

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, waren im Wintersemester 2013/2014 an bayerischen Hochschulen neben 366 051 Studierenden (einschl. Beurlaubten) auch 4 247 Gaststudierende eingeschrieben. Das waren im Vergleich zum Vorjahr 822 oder 24,0 Prozent mehr, die die Weiterbildungsmöglichkeit als Gast an einer Hochschule nutzten. Gaststudierende sind auch ohne Nachweis der Hochschulreife zum Besuch einzelner Lehrveranstaltungen immatrikuliert. Im Rahmen eines Gaststudiums werden keine Prüfungen abgelegt.

Gasthörer waren zwar überwiegend an Universitäten anzutreffen. Hier waren 3 783 (89,1 Prozent) aller Gaststudierenden immatrikuliert, allerdings war ihr Anteil an der Gesamtstudierendenzahl (243 678) mit 1,6 Prozent relativ gering. An Philosophisch-Theologischen Hochschulen lag der Gasthöreranteil dagegen bei 16,9 Prozent (117 Gasthörer bei insgesamt 694 Immatrikulierten). Bei Kunsthochschulen lag der entsprechende Anteilswert bei 6,3 Prozent.

Im Wintersemester 2013/2014 war über die Hälfte (2 505 oder 59,0 Prozent) der Gaststudierenden an Bayerns Hochschulen 60 Jahre alt oder älter. Dabei war das Durchschnittsalter der 2 001 Gasthörerinnen mit 48,8 Jahren deutlich geringer als das ihrer männlichen Studienkollegen (55,0 Jahre). 1 684 oder 67,2 Prozent der Gaststudierenden im Alter von 60 oder mehr Jahren waren an der Ludwig-Maximilians-Universität München in dem dort angebotenen speziellen Seniorenstudium eingeschrieben. Ein starker Anstieg der Gasthörerzahlen hat vor allem in diesem Bereich (+45,3 Prozent) stattgefunden.

Insgesamt schrieben sich 351 ausländische Gasthörer im Wintersemester 2013/2014 an den Hochschulen in Bayern ein. Im Vergleich zum Vorjahr war das ein Anstieg um knapp 26 Prozent (WS 2012/2013: 279).

Gasthörer an den Hochschulen in Bayern seit dem Wintersemester 2002/03 nach dem Alter Gasthörer an den Hochschulen in Bayern seit dem Wintersemester 2002/03 nach dem Alter

Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Gasthörer an den Hochschulen in Bayern“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Telefon (089 2119-3205).

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.