Auf einen Blick


Pressemitteilung

144/2014/44/A
München, den 28. Mai 2014

Zensus 2011: Im durchschnittlichen bayerischen Haushalt stehen 43,9 Quadratmeter pro Person zur Verfügung

Endgültige Ergebnisse des Zensus 2011 vorgestellt – Kennzahlen zur demographischen Struktur und zur Wohnsituation der Bevölkerung

 

Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung veröffentlichte heute endgültige Ergebnisse der Volkszählung „Zensus 2011“. Erste Ergebnisse der Erhebung, bei der in Bayern rund 545 000 Haushalte im Rahmen einer Stichprobe befragt und rund 3,4 Millionen Auskunftspflichtige für die Gebäude- und Wohnungszählung angeschrieben wurden, liegen bereits seit einem Jahr vor. Nach Abschluss aller Auswertungen stehen nunmehr die endgültigen Ergebnisse zur Verfügung. Insbesondere wurden Kennzahlen zur demographischen Struktur der Bevölkerung sowie der Wohnsituation von Haushalten veröffentlicht. „Neben Informationen dazu, wer in Deutschland lebt, können jetzt auch Aussagen darüber getroffen werden, wie diese Personen leben“, betonte Frau Marion Frisch, Präsidentin des Landesamts bei der Vorstellung der Zahlen auf der heutigen Pressekonferenz.

 
Der Zensus 2011 war die erste Volkszählung in Deutschland seit 1987. Nachdem bereits vor einem Jahr erste Zahlen veröffentlicht wurden, stellte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung heute endgültige Ergebnisse vor. Insbesondere Kennzahlen zur
demographischen Struktur der Bevölkerung sowie zur Wohnsituation von Haushalten standen dabei im Mittelpunkt.

 
Zum Zensusstichtag 9. Mai 2011 hatte Bayern 12 397 614 Einwohner. Betrachtet man die Altersstruktur im Freistaat im Vergleich zur letzten Volkszählung aus dem Jahr 1987, so ist ein Anstieg des Durchschnittsalters von 38,6 auf 42,5 Jahre festzustellen.

 
28,9 Prozent der Menschen im Freistaat leben in kreisfreien Städten, 71,1 Prozent dagegen in den Landkreisen. Nach Gemeindegrößen differenziert, wohnen 46,2 Prozent der Bayern in Kommunen mit weniger als 10 000 Einwohnern, 23,0 Prozent leben in einer der zehn größten Städte Bayerns.

 
In Bayern lebten zum 9. Mai 2011 insgesamt 1 017 961 Menschen ausländischer Staatsangehörigkeit, darunter 418 204 aus den Mitgliedsstaaten der EU. Die in Bayern lebende Bevölkerung aus dem EU-Ausland unterscheidet sich in ihrer Altersstruktur deutlich von der mit deutscher Staatsangehörigkeit. Das Durchschnittsalter der EU-Ausländer beträgt 40,7 Jahre und damit 2,1 Jahre weniger als das der deutschen Bevölkerung im Freistaat.

 
Nach den Ergebnissen des Zensus gab es zum Stichtag 9. Mai 2011 in Bayern 2 352 930 Menschen mit Migrationshintergrund. Dies waren 19,1 Prozent der Bevölkerung. Zur Bevölkerung mit Migrationshintergrund zählen nicht nur alle Ausländerinnen und Ausländer, sondern auch alle nach 1955 selbst nach Deutschland zugezogenen Personen sowie deren Kinder. Unter den Menschen mit Migrationshintergrund haben 1 354 290, also 57,6 Prozent, die deutsche Staatsbürgerschaft, 998 640 besitzen keinen deutschen Pass.

 
Auch zum Thema Gebäude und Wohnungen präsentierte das Landesamt endgültige Zahlen: Die Zahl der Wohngebäude in Bayern lag zum Stichtag bei 2 892 035, die Zahl der Wohnungen bei 5 986 640.

 
Ein wesentlicher Schritt in der Datenaufbereitung der vergangenen Monate war die sogenannte Haushaltegenerierung. Nach Abschluss dieser Maßnahmen lassen sich Aussagen zur Wohnsituation der Bevölkerung treffen: In einem durchschnittlichen bayerischen Haushalt stehen demnach 43,9 Quadratmeter Wohnfläche pro Person zur Verfügung.

 
Differenziert nach Haushaltstyp kann man feststellen, dass ein Einpersonenhaushalt durchschnittlich 73,0 Quadratmeter bewohnt, Paare ohne Kinder 49,8 Quadratmeter pro Person, Paare mit Kindern 33,8 Quadratmeter pro Person und Alleinerziehendenhaushalte 42,6 Quadratmeter pro Person.

 
„Statistiken erheben und Ergebnisse berechnen ist die eine Seite eines solchen Großprojektes. Wertvoll werden unsere Erkenntnisse jedoch nur dann, wenn sie auch genutzt werden“, führte die Präsidentin des Landesamts, Frau Marion Frisch bei der Pressekonferenz aus. Die beim Zensus ermittelten Ergebnisse dienen als Planungsgrundlage vieler politischer und gesellschaftlicher Entscheidungsprozesse.

 
Im Anschluss an die Pressekonferenz wurde das seit heute stark ausgeweitete Informationsangebot der Zensusdatenbank (https://ergebnisse.zensus2011.de) vorgestellt.

 
Dieser Internetauftritt steht allen Nutzern kostenlos zur Verfügung und ermöglicht es, aktuelle Daten abzurufen, sie regional zu vergleichen und dynamische Kreuzkombinationen von Merkmalen vorzunehmen. Interaktive Kartendarstellungen runden das Datenangebot ab.

 
Das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung bietet darüber hinaus eine Reihe weiterer Informationsangebote zu den Ergebnissen des Zensus 2011 an, unter anderem verschiedene Veröffentlichungen wie beispielsweise eine Broschüre mit einem Querschnitt der wichtigsten Zensusergebnisse für Bayern sowie umfassende Statistische Berichte zu den Themenbereichen Bevölkerung, Haushalte und Wohnsituation in den bayerischen Gemeinden.

 
Näheres ist zu finden unter www.statistik.bayern.de.



Ausführliche Ergebnisse enthalten die folgenden Veröffentlichungen:
 
Statistische Berichte:

  • „Zensus 2011: Gemeindedaten Bevölkerung – Ergebnisse für Bayern“ (Bestellnummer: A01013 201451, Preis pro Heft: 30,40 €; Datei kostenlos zum Download)
  • „Zensus 2011: Gemeindedaten Gebäude und Wohnungen – Ergebnisse für Bayern“ (Bestellnummer: F01113 201451, Preis pro Heft: 31,20 €; Datei kostenlos zum Download)
  • „Zensus 2011: Gemeindedaten Wohnsituation der Bevölkerung - Ergebnisse für Bayern“ (Bestellnummer: F01513 201451, Preis pro Heft: 47,00 €; Datei kostenlos zum Download)

 
Informationsbroschüre und- flyer:

  • „Zensus 2011: Ergebnisse für Bayern“: Broschüre mit Schaubildern und Tabellen (Bestellnummer: Z24011 201451; Preis pro Broschüre 2,00€; Datei kostenlos zum Download)

 
Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Telefon (089 2119-3205).
 
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.statistik.bayern.de/statistik/zensus-ergebnisse.





Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.