Auf einen Blick

Pressemitteilung

268/2014/33/C
München, den 11. September 2014

Weniger Schweine in Bayern

Endgültige Ergebnisse zur Schweinebestandserhebung am 3. Mai 2014

 
Nach den endgültigen repräsentativen Ergebnissen aus der Erhebung über Schweinebestände gab es in Bayern zum Stichtag 3. Mai 2014 rund 5 900 Schweine haltende Betriebe, die über mindestens 50 Schweine oder 10 Zuchtsauen verfügten. Insgesamt wurden in diesen Betrieben rund 3 356 600 Schweine gehalten, dies ist ein Rückgang binnen Jahresfrist um 1,3 Prozent.

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, gab es nach den endgültigen repräsentativen Ergebnissen der Schweinebestandserhebung zum 3. Mai 2014 rund 5 900 Schweine haltende Betriebe, die einen Mindestbestand von 50 Schweinen oder 10 Zuchtsauen aufwiesen.

 
Von diesen Betrieben wurden bayernweit rund 3 356 600 Schweine gehalten. Gegenüber der letzten Erhebung zum 3. Mai 2013 ist dies ein Rückgang bei den Halterzahlen um 2,9 Prozent sowie bei der Bestandsanzahl um 1,3 Prozent.

 
In den einzelnen Unterkategorien zeigten sich unterschiedliche Entwicklungen. Zum Stichtag 3. Mai 2014 wurden 1 480 000 Mastschweine ermittelt und damit 1,7 Prozent (-25 800 Tiere) weniger als im Jahr 2013.

 
In der Kategorie der Zuchtsauen wurde ein Rückgang um 1,6 Prozent auf 257 500 Tiere
(-4 100 Tiere) festgestellt. Die Anzahl der Ferkel verringerte sich um 4,3 Prozent (-43 200 Tiere) auf 952 300 Tiere. Eine Bestandszunahme hingegen zeigte sich bei den Jungschweinen, und zwar um 3,8 Prozent (+24 300 Tiere) auf 659 800 Tiere.



Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Viehbestände in Bayern Viehzählung im Mai“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Telefon (089 2119-3205).




Endgültige Ergebnisse der repräsentativen Schweinebestandserhebung in Bayern am 3. Mai 2014

Merkmal

3. Mai 2014

3. Mai 2013

Veränderung
3. Mai 2014
gegenüber
3. Mai 2013

Anzahl in 1 000

%

 

Schweinehalter insgesamt

5,9

6,1

-0,2

-2,9

und zwar

Mastschweinehalter

5,0

5,1

-0,1

-2,3

 

Schweine insgesamt

3 356,6

3 401,2

-44,6

-1,3

davon

Ferkel

952,3

995,5

-43,2

-4,3

Jungschweine unter 50 kg Lebendgewicht

659,8

635,5

24,3

3,8

Mastschweine 1)

1 480,0

1 505,9

-25,8

-1,7

davon

50 bis unter   80 kg Lebendgewicht

735,0

734,7

0,3

0,0

80 bis unter 110 kg Lebendgewicht

629,6

641,0

-11,3

-1,8

110 kg oder mehr Lebendgewicht

115,3

130,2

-14,8

-11,4

Zuchtsauen 50 kg oder mehr Lebendgewicht

257,5

261,6

-4,1

-1,6

davon

Jungsauen zum ersten Mal trächtig

27,6

28,8

-1,2

-4,1

andere trächtige Jungsauen

163,3

161,4

1,9

1,2

Jungsauen nicht trächtig

25,6

26,7

-1,1

-4,1

andere Sauen nicht trächtige Sauen

41,0

44,7

-3,7

-8,3

Eber zur Zucht

/  

2,7

/  

/  

________

1) Einschl. ausgemerzte Zuchttiere.

/ bedeutet keine Angaben, da Zahl nicht sicher genug.






Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.