Auf einen Blick

Pressemitteilung

276/2014/55/A
München, den 19. September 2014

Welt-Alzheimer-Tag am 21. September

Bei nahezu 90 Prozent der stationären Krankenhausbehandlungen wegen Alzheimer waren die Patienten 70 Jahre alt oder älter

 
Im Jahr 2012 wurden in den bayerischen Krankenhäusern 2 288 Krankenhausaufenthalte mit der Hauptdiagnose Alzheimer gezählt. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, waren das gut 12 Prozent weniger als ein Jahr vorher. Nahezu neun von zehn Alzheimer-Patienten waren 70 Jahre oder älter und rund 62 Prozent der Behandlungsfälle betrafen weibliche Patienten. Die durchschnittliche Dauer der vollstationären Behandlungen wegen Alzheimer betrug 15,2 Tage und damit 7,8 Tage mehr als die durchschnittliche Verweildauer aller Patienten.

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages am 21. September mitteilt, wurden im Jahr 2012 in den bayerischen Krankenhäusern 2 288 Patienten vollstationär mit der Hauptdiagnose „Alzheimer“ behandelt, um 12,3 Prozent weniger als im Vorjahr (2011: 2 610).

 
Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer war mit 15,2 Tagen um 7,8 Tage länger als die durchschnittliche Verweildauer aller Patienten.

 
Insgesamt waren fast zwei Drittel (62,2 Prozent) der mit Hauptdiagnose Alzheimer behandelten Patienten Frauen und 37,8 Prozent Männer. Von den unter 70-Jährigen waren 48,7 Prozent weiblich, bei den über 70-Jährigen dagegen waren 63,7 Prozent der Patienten weiblich.

 
Die meisten Patienten (89,7 Prozent) waren 70 Jahre alt oder älter, allein 585 Behandlungsfälle betraf die Altersgruppe der 80- bis unter 85-Jährigen.

Vollstationäre Behandlungsfälle von Alzheimerpatienten
in bayerischen Krankenhäusern 2012

Altersgruppe

Behandlungsfälle
insgesamt

davon Fälle von

 männlichen

weiblichen

Patienten

                              

          unter 55              

 17

 8

 9

55 bis unter 60              

 35

 19

 16

60 bis unter 65              

 49

 29

 20

65 bis unter 70              

 135

 65

 70

70 bis unter 75              

 333

 149

 184

75 bis unter 80              

 466

 209

 257

80 bis unter 85              

 585

 213

 372

85 bis unter 90              

 463

 131

 332

90 bis unter 95              

 183

 37

 146

95 und mehr                  

 22

 6

 16

 

 

 

 

insgesamt                    

2 288

 866

1 422



Weitere Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Krankenhausstatistik –Grunddaten, Diagnosen und Kostennachweis 2012“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Telefon (089 2119-3205).






Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.