Auf einen Blick


Pressemitteilung

27/2014/54/K
München, den 06. Februar 2014

Personal in Einrichtungen für ältere Menschen arbeitet überwiegend in Teilzeit

Die Mehrzahl der betreuten Personen ist pflegebedürftig

Zum Jahresende 2012 wurden bei den Einrichtungen für ältere Menschen Daten zum Platzangebot, zu den betreuten Personen sowie zum Personal erhoben. Dabei zeigte sich, dass mehr als die Hälfte der zur Verfügung stehenden Plätze aus Einzelzimmern bzw. Einzimmerappartements/-wohnungen bestanden. Weiter teilt das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mit, dass von den betreuten Personen die überwiegende Mehrzahl einer Pflegestufe zugeordnet und somit pflegebedürftig war. Die Auswertung der Daten zu den Beschäftigten zeigte, dass weniger als ein Drittel des in den Einrichtungen tätigen Personals in Vollzeit arbeitete.

Zum 15. Dezember 2012 waren in Bayern 1 469 Einrichtungen für ältere Menschen gemeldet. In den 1 405 statistisch erfassten Häusern standen insgesamt 123 977 Plätze zur Verfügung.

Knapp 55 Prozent der Plätze (67 613) waren Einzelzimmer bzw. Einzimmerappartements/-wohnungen, gut 44 Prozent (55 190) der Plätze standen in Doppelzimmern bzw. Zweizimmerappartements/-wohnungen zur Verfügung und ein Prozent der Plätze (1 174) wurde in Räumlichkeiten für drei oder vier Personen angeboten.

In den 1 405 Einrichtungen für ältere Menschen wurden 113 423 Personen betreut. Von diesen waren 103 782 einer Pflegstufe zugeordnet (91,5 Prozent), lediglich 7 417 (6,5 Prozent) der Bewohner waren rüstig und 2 224 Bewohner (2 Prozent) waren noch keiner Pflegestufe zugeordnet. 5 156 Bewohner (4,5 Prozent) waren in Pflegestufe 0, 38 668 Bewohner (34,1 Prozent) in Pflegestufe I (erheblich Pflegebedürftige), 37 183 (32,8 Prozent) in Pflegestufe II (Schwerpflegebedürftige) und 22 362 (19,7 Prozent) in Pflegestufe III (Schwerstpflegebedürftige) eingestuft. 413 Bewohner (0,4 Prozent) befanden sich in der Pflegestufe III als Härtefall (außergewöhnlich hoher bzw. intensiver Pflegeaufwand).

Von den 103 370 in den Einrichtungen tätigen Personen waren weniger als ein Drittel (rund 29 Prozent bzw. 30 317 Personen) in Vollzeit tätig, knapp 64 Prozent (65 863 Personen) waren teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Außerdem waren knapp sechs Prozent (5 753 Personen) Auszubildende (Altenpflege und Altenpflegehilfe) und gut ein Prozent (1 437 Personen) Praktikanten, Schüler sowie Personen in Freiwilligendiensten (Bundesfreiwilligen-dienst/ Helfer im freiwilligen sozialen Jahr).
 
Ausführliche Ergebnisse enthält der Statistische Bericht Einrichtungen für ältere Menschen und ambulant betreute Wohngemeinschaften (Bestellnummer: K81003). Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Gedruckte Ausgaben können beim Vertrieb erworben bzw. dort per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Post bestellt werden.



Betreute Personen in Einrichtungen für ältere Menschn in Bayern Betreute Personen in Einrichtungen für ältere Menschn in Bayern

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.