Auf einen Blick

Pressemitteilung

282/2014/55/A
München, den 26. September 2014

Welt-Herz-Tag am 29. September

Herz-/Kreislauferkrankungen häufigster Anlass für Klinikaufenthalte im Jahr 2012

 
Im Jahr 2012 waren von den rund 2,93 Millionen vollstationären Krankenhausaufenthalten in Bayern nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung gut 418 000 bzw. 14,3 Prozent durch Herz-/Kreislauferkrankungen bedingt. Dies bedeutete eine Zunahme gegenüber dem Vorjahr von 1,9 Prozent. Herz-/Kreislauferkrankungen waren damit der häufigste Anlass für einen vollstationären Krankenhausaufenthalt. Die häufigste Hauptdiagnose war dabei mit nahezu 58 000 Fällen eine Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche).

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung anlässlich des
Welt-Herz-Tages am 29. September mitteilt, wurden im Jahr 2012 in den 369 bayerischen Krankenhäusern rund 2,93 Millionen Patienten vollstationär behandelt.

 
Der mit Abstand häufigste Anlass für eine vollstationäre Behandlung waren dabei Erkrankungen des Herz/Kreislaufsystems mit 418 249 Fällen (14,3 Prozent). Gegenüber dem Vorjahr war das eine Zunahme von 1,9 Prozent (2011: 410 450).

 
Mehr als die Hälfte (53,3 Prozent) aller aufgrund von Kreislauferkrankungen bedingten stationären Behandlungsfälle betraf männliche Patienten, rund 69 Prozent der Patienten waren 65 Jahre oder älter.

 
Unter den 20 häufigsten Behandlungsanlässen für einen stationären Krankenhausaufenthalt waren acht verschiedene Herz-/Kreislauferkrankungen. Lässt man die Krankenhausaufenthalte von gesunden Neugeborenen (gut 75 000) unberücksichtigt, dann war mit nahezu 58 000 Fällen eine Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche) die häufigste Hauptdiagnose. Den vierten Rang unter den 20 häufigsten Hauptdiagnosen nahm mit nahezu 40 000 Fällen das Vorhofflattern und Vorhofflimmern ein.


Weitere Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Krankenhausstatistik –Grunddaten, Diagnosen und Kostennachweis 2012“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Telefon (089 2119-3205).



Vollstationär behandelte Patienten (Fälle) in bayerischen Krankenhäusern (einschl. Sterbefälle und Stundenfälle) 2012
nach Altersgruppen und den 20 häufigsten Hauptdiagnosen 1)

Hauptdiagnose/Behandlungsanlass

Entlassene vollstationär behandelte Patienten

insgesamt

davon im Alter von … Jahren

unter 5

5 bis unter 25

25 bis unter 45

45 bis unter 65

65 oder mehr

 

Herzinsuffzienz (Herzmuskelschwäche)

 57 904

  7

  31

  385

 5 490

 51 991

Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol

 53 002

  8

 9 699

 16 929

 22 675

 3 691

Intrakranielle Verletzungen

 44 998

 6 115

 13 083

 5 537

 6 297

 13 966

Vorhofflattern, -flimmern

 39 554

  4

  84

 1 230

 10 105

 28 131

Hirninfarkt

 35 912

  16

  90

  864

 6 697

 28 245

Rückenschmerzen

 34 705

  6

 1 067

 5 768

 12 223

 15 641

Angina Pectoris

 34 397

-

  32

 1 005

 11 123

 22 237

Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenkes)

 34 050

-

  50

 1 005

 11 515

 21 480

Essentielle (primäre) Hypertonie (Bluthochdruck)

 33 129

  9

  331

 2 013

 9 458

 21 318

Cholelithiassis (Gallensteinerkrankung)

 31 667

  6

 1 213

 6 311

 10 599

 13 538

Akuter Myokardinfarkt (Herzinfarkt)

 30 978

  1

  18

 1 098

 9 217

 20 644

Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet

 30 601

 2 384

 1 309

 1 568

 3 997

 21 343

Sonstige Bandscheibenschäden

 27 591

-

  599

 7 199

 11 891

 7 902

Hernia inguinalis (Leistenbruch)

 27 546

 1 118

 1 234

 4 465

 9 675

 11 054

Atherosklerose (Arterienablagerungen, Innenwand)

 26 910

  1

  12

  211

 6 357

 20 329

Koxarthrose (Arthrose des Hüftgelenks)

 26 897

-

  62

  885

 8 683

 17 267

Rezidivierende depressive Störung

 26 674

-

 1 540

 7 547

 12 936

 4 651

Synkope und Kollaps (Blackout/Ohnmacht)

 26 663

  84

 3 563

 2 761

 5 256

 14 999

Sonstige chronische obstruktive Lungenkrankheit

 26 023

  59

  54

  336

 6 060

 19 514

Chronische ischämische Herzkrankheit

 26 022

  2

  12

  475

 8 251

 17 282

 

Summe der 20 häufigsten Hauptdiagnosen

 675 223

 9 820

 34 083

 67 592

 188 505

 375 223

 

Nachrichtlich

 

Vollstationär behandelte Patienten insgesamt

2 935 432

 180 537

 268 698

 489 463

 749 436

1 247 298

dar. mit Herz-/Kreislauferkrankungen

 418 249

  495

 5 180

 20 810

 104 204

 287 560

________

1) Im Berichtsjahr mehrmals vollstationär behandelte Patienten sind entsprechend oft gezählt.






Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.