Auf einen Blick


Pressemitteilung

2/2014/02/Z
München, den 07. Januar 2014

Frau Marion Frisch ist neue Präsidentin des Landesamts für Statistik und gleichzeitig Landeswahlleiterin für den Freistaat Bayern

Frau Frisch trat am 1. Januar die Nachfolge von Herrn Karlheinz Anding an

Zum 1. Januar 2014 erfolgte ein Wechsel an der Spitze des Bayerischen Landesamts für Statistik. Neue Amtspräsidentin ist Frau Marion Frisch. Die 50-Jährige Juristin war bisher im Staatsministerium des Innern für den Verfassungsschutz und die Cybersicherheit zuständig. Gleichzeitig ist Frau Frisch damit seit Jahresbeginn auch neue Landeswahlleiterin für den Freistaat Bayern.

Das Bayerische Landesamt für Statistik hat eine neue Präsidentin: Am 1. Januar übernahm Frau Marion Frisch die Leitung des an den Dienstorten München, Fürth und Schweinfurt angesiedelten Amts. Sie trat damit die Nachfolge von Herrn Karlheinz Anding an, der zum Jahresende 2013 in den Ruhestand verabschiedet wurde. Mit ihrem Amtsantritt wurde Frau Frisch gleichzeitig Landeswahlleiterin für den Freistaat Bayern.

Marion Frisch begann ihre Laufbahn 1991 im Bayerischen Staatsministerium des Innern. Nach verschiedenen Abteilungsleiterfunktionen im Landratsamt München wechselte Frau Frisch in die bayerische Landesvertretung nach Berlin. 2004 kehrte sie in das Staatsministerium des Innern zurück und übernahm das Sachgebiet Islamismus, Ausländerextremismus und Geheimschutz. Zuletzt war sie als stellvertretende Abteilungsleiterin für den Verfassungsschutz und die Cybersicherheit zuständig.

Für die aus Roth bei Nürnberg stammende Präsidentin bedeutet der Wechsel auch eine kommende Rückkehr in ihre Heimat. Das Bayerische Landesamt für Statistik verlagert seine Aufgaben gemäß Beschluss der Bayerischen Staatsregierung sukzessive von München nach Fürth. „Ich freue mich sehr auf meine neue und verantwortungsvolle Aufgabe, ein Amt mit über 750 Mitarbeitern an drei Standorten zu leiten. Ich hoffe insbesondere auf eine gute Zusammenarbeit mit den Medien, deren Rolle als Multiplikatoren unserer Zahlen ich sehr zu schätzen weiß“, betonte Frau Frisch bei ihrem Amtsantritt.

Frau Frisch wurde bereits am 16. Dezember 2013 im Rahmen einer Feierstunde durch den Staatsminister des Inneren, für Bau und Verkehr offiziell in ihr Amt eingeführt.
 
Hinweis
Lebenslauf von Frau Frisch kann bei der Pressestelle angefordert werden.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.