Auf einen Blick

Pressemitteilung

332/2014/57/H
München, den 14. November 2014

Weniger Verunglückte auf Bayerns Straßen im September

Zahl der Straßenverkehrsunfälle von Januar bis September 2014 insgesamt rückläufig

 
Im September 2014 erfasste die Polizei in Bayern nach vorläufigen Ergebnissen 29 267 Straßenverkehrsunfälle und damit 5,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, ging die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 10,1 Prozent auf 4 329 zurück. Es verunglückten 5 686 Personen, 10,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Dabei wurden 5 624 (-693) Menschen verletzt, 62 (+4) kamen ums Leben.

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, registrierte die Polizei in Bayern im September 29 267 Straßenverkehrsunfälle. Dies ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Rückgang um 5,5 Prozent.

 
Die Zahl der Unfälle mit Personenschaden fiel um über 10,1 Prozent auf 4 329 Fälle. Bei rund 85 Prozent aller Unfälle lag ausschließlich Sachschaden vor, wovon wiederum mehr als 96 Prozent als sogenannte Bagatellunfälle ohne schwerwiegende Folgen verliefen.

 
Im September 2014 verunglückten insgesamt 5 686 Menschen und damit 10,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Bei diesen Unfällen starben 62 Personen (+4), 976 wurden schwer verletzt (-87) und 4 648 leicht verletzt (-606).

 
In den Monaten Januar bis September 2014 nahm die Polizei in Bayern insgesamt 269 900 Straßenverkehrsunfälle auf und somit 2,3 Prozent weniger als in den ersten neun Monaten des Jahres 2013.

 
Unfälle mit Sachschaden gingen um 2,6 Prozent auf 230 351 zurück, Unfälle mit Personenschaden um 0,5 Prozent auf 39 549. Die Zahl der dabei Verunglückten sank um 0,9 Prozent auf 52 520 Personen, die der Getöteten sogar um 6,7 Prozent auf 473 Personen.


Ausführliche Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Straßenverkehrsunfälle in Bayern im September 2014“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de),
Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).



Straßenverkehrsunfälle und Verunglückte in Bayern im September 2014

Vorläufige Ergebnisse

Unfälle
-----
Verunglückte

September

Veränderung

Januar bis September

Veränderung

2014

2013*)

2014

2013*)

Anzahl

in %

Anzahl

in %

 

Straßenverkehrsunfälle insgesamt

 

29 267

30 973

-1 706

-5,5

269 900

276 282

-6 382

-2,3

dav.

Unfälle mit Personenschaden

 

4 329

4 814

- 485

-10,1

39 549

39 743

- 194

-0,5

Unfälle mit nur Sachschaden

 

24 938

26 159

-1 221

-4,7

230 351

236 539

-6 188

-2,6

dav.

Schwerwiegende Unfälle mit

 

 

   Sachschaden im engeren Sinne

 

 777

 907

- 130

-14,3

6 965

8 340

-1 375

-16,5

Sonstige Sachschadensunfälle unter

 

 

 

 

   dem Einfluss berauschender Mittel

 

 133

 186

- 53

-28,5

1 261

1 429

- 168

-11,8

Übrige Sachschadensunfälle

 

24 028

25 066

-1 038

-4,1

222 125

226 770

-4 645

-2,0

 

 

 

 

Verunglückte insgesamt

 

5 686

6 375

- 689

-10,8

52 520

53 021

- 501

-0,9

dav.

Getötete

 

 62

 58

 4

6,9

 473

 507

- 34

-6,7

Verletzte

 

5 624

6 317

- 693

-11,0

52 047

52 514

- 467

-0,9

dav.

Schwerverletzte

 

 976

1 063

- 87

-8,2

8 957

8 935

 22

0,2

Leichtverletzte

 

4 648

5 254

- 606

-11,5

43 090

43 579

- 489

-1,1

___________

*) Endgültige Ergebnisse.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.