Auf einen Blick

Pressemitteilung

356/2014/57/H
München, den 03. Dezember 2014

Weniger Flüge, aber mehr Passagiere an bayerischen Großflughäfen

Rückgang bei Starts und Landungen um 3,2 Prozent im ersten Dreivierteljahr 2014

 
Nach Auswertungen des Statistischen Bundesamts meldeten die bayerischen Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen im ersten Dreivierteljahr 2014 über 33 Millionen Passagiere im gewerblichen Luftverkehr (einschl. Transitverkehr). Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung weiter mitteilt, starteten und landeten dabei 313 000 Flugzeuge auf diesen drei Hauptverkehrsflughäfen1).

 
Von Januar bis September 2014 starteten bzw. landeten insgesamt 313 000 Flugzeuge auf den drei bayerischen Großflughäfen1) München, Nürnberg und Memmingen und damit 3,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung nach Ergebnissen des Statistischen Bundesamts weiter mitteilt, flogen insgesamt mehr als 33 Millionen Passagiere von diesen drei Flughäfen ab oder landeten dort (einschl. Durchgangsverkehr). Das waren etwas mehr als im Vergleichszeitraum 2013 (+1,6 Prozent). Das Fracht- und Postaufkommen stieg an diesen Flughäfen insgesamt um 5,6 Prozent auf rund 245 000 Tonnen.
 
 

Bayerns Hauptverkehrsflughäfen in den ersten drei Quartalen 2014

Starts/Landungen
------
Passagiere
-----
Fracht/Post

Flughafen

München

Nürnberg

Memmingen

insgesamt

Anzahl

Verände-rung ggü.
Vorjahres-
zeitraum
in %

Anzahl

Verände-rung ggü.
Vorjahres-
zeitraum
in %

Anzahl

Verände-rung ggü.
Vorjahres-
zeitraum
in %

Anzahl

Verände-rung ggü.
Vorjahres-
zeitraum
in %

 

Starts und Landungen insg.

 

 273 643

-2,4

 32 658

-10,9

 6 699

2,2

 313 000

-3,2

davon

Starts

 

 136 971

-2,4

 16 180

-11,0

 3 357

2,0

 156 508

-3,3

Landungen

 

 136 672

-2,3

 16 478

-10,7

 3 342

2,3

 156 492

-3,2

 

Passagiere an Bord in 1 000

 

 30 108

2,4

 2 489

-3,7

  588

-11,6

 33 185

1,6

davon

Einsteiger

 

 14 984

2,3

 1 247

-3,7

  295

-11,8

 16 526

1,5

davon

ins Inland

 

 3 453

-0,7

  398

-9,9

  10

x

 3 861

-1,5

ins Ausland

 

 11 532

3,2

  849

-0,5

  285

-14,7

 12 665

2,5

Aussteiger

 

 15 040

2,5

 1 226

-3,9

  292

-11,6

 16 558

1,7

aus dem Inland

 

 3 448

-0,4

  399

-8,4

  10

x

 3 857

-1,0

aus dem Ausland

 

 11 591

3,4

  827

-1,6

  283

-14,4

 12 701

2,6

Transitverkehr*)

 

  84

-7,6

  16

28,0

  1

x

x

x

 

Fracht und Post an Bord (in to)

 

 238 045

6,1

 6 613

-9,4

-

-

 244 658

5,6

davon

Einladung

 

 133 393

9,5

 2 876

-14,9

-

-

 136 269

8,9

Ausladung

 

 94 081

2,6

 1 991

6,7

-

-

 96 072

2,7

Transitverkehr*)

 

 10 571

-3,6

 1 746

-14,8

-

-

 12 317

-5,4

_____________________

*) Direkter Durchgangsverkehr (gleiche Flugnummer).

 
 

An Bayerns größtem Flughafen München stieg im ersten Dreivierteljahr 2014 die Zahl der Fluggäste an Bord um 2,4 Prozent auf 30,1 Millionen. München registrierte dabei deutlich über 273 000 Starts und Landungen (-2,4 Prozent). Über drei Viertel der Ein- und Aussteiger (76,8 Prozent) kamen aus dem Ausland oder flogen ins Ausland. Das Fracht- und Postaufkommen erhöhte sich um 6,1 Prozent auf 238 045 Tonnen (einschl. Transitverkehr).

 
In Nürnberg sank die Zahl der Starts und Landungen um 10,9 Prozent auf rund 32 700. Die Passagierzahlen gingen um 3,7 Prozent auf knapp 2,5 Millionen zurück. Über 67 Prozent der Fluggäste in Nürnberg waren Auslandspassagiere (Ein- und Aussteiger). Das Fracht- und Postaufkommen fiel um 9,4 Prozent auf 6 613 Tonnen.

 
Von den 588 000 Passagieren in Memmingen (-11,6 Prozent) waren fast 97 Prozent Auslandsreisende. Memmingen meldete insgesamt 6 699 Starts und Landungen und damit 2,2 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013.

 
 
 
1) Hauptverkehrsflughäfen mit mehr als 150 000 Fluggasteinheiten (Einsteiger- und Aussteiger, je 100 kg Fracht und Post) im Jahr. Die monatliche Erhebung zum gewerblichen Luftverkehr beruht auf dem Verkehrsstatistikgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 20. Februar 2004 (§ 12, 1 VerkStatG).

 
 
Quelle:
Statistisches Bundesamt Wiesbaden, Verkehr - Luftverkehr - Fachserie 8 Reihe 6 – September 2014: www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/TransportVerkehr/Luftverkehr/Luftverkehr.html




Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.