Auf einen Blick

Pressemitteilung

371/2014/33/C
München, den 17. Dezember 2014

Bayerische Rinderhalter haben im Durchschnitt 64 Rinder

Rückgang der Rinderhaltungen um 3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wurden zum Stichtag 3. November 2014 insgesamt 50 471 Rinderhaltungen mit einem Rinderbestand von rund 3,2 Millionen Tieren ermittelt. Im Durchschnitt entfallen auf einen Halter 64 Rinder. Den Hauptanteil der Rinderbestände machen mit 37,6 Prozent die Milchkühe aus.

 
Zum Stichtag 3. November 2014 weist das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung einer Auswertung des Verwaltungsverfahrens „Herkunftssicherungs- und Informationssystem Tier (HIT)“ zufolge 3 231 621 Rinder in 50 471 Haltungen nach. Die Zahl der Rinderhaltungen ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 3,0 Prozent (-1 586 Haltungen) gesunken. Der Rinderbestand verringerte sich lediglich um 0,3 Prozent (-11 212 Tiere). Die durchschnittliche Rinderzahl je Haltung lag im November 2014 bei 64 Rindern.

 
Milchkühe stellen mit einer Zahl von 1 216 166 Tieren einen Anteil von 37,6 Prozent am gesamten Rinderbestand dar. Gegenüber dem Vorjahr wurde bei dieser Tierkategorie ein Rückgang um 4,0 Prozent (-1 467 Haltungen) auf 35 148 Milchkuhhaltungen bei einem nahezu gleichbleibenden Tierbestand festgestellt. Die durchschnittliche Zahl der Milchkühe je Milchkuhhaltung lag in Bayern im November bei rund 35 Tieren. Die Zahl der sonstigen Kühe (Ammen- und Mutterkühe) verringerte sich binnen Jahresfrist um 0,2 Prozent (-153 Tiere) auf insgesamt 71 891 Tiere.

 
Der Bereich der Kälber und Jungrinder umfasste zum 3. November 2014 insgesamt 957 609 Tiere. Bei Rindern von einem Jahr bis unter zwei Jahren wurde ein Bestand von 755 846 Tieren ermittelt. Der Hauptanteil entfällt hierbei mit 72,2 Prozent auf weibliche Tiere. Die Anzahl dieser Tiere nahm gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 0,7 Prozent (-3 990 Tiere) auf 545 782 Tiere ab. Der Bestand der männlichen Tiere dieser Alterskategorie verringerte sich um 2,3 Prozent (-4 892 Tiere) auf 210 064 Tiere. Der Rinderbestand von zwei Jahren alten oder älteren Tieren – ohne Milchkühe und sonstige Kühe – erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent (+2 953 Tiere). Bei den weiblichen Tieren dieser Alterskategorie war ein Zuwachs um 1,3 Prozent (+2 696 Tiere) auf 217 215 Tiere zu verzeichnen. Die Anzahl der Bullen und Ochsen hat sich um 2,0 Prozent (+257 Tiere) auf 12 894 Tiere erhöht.
 
 

Rinderhaltungen und Rinderbestand in Bayern zum 3. November 2014

Merkmal

Ergebnisse der Auswertung des Herkunftssicherungs- und Informationssystems Tier (HIT) 

 

 

Veränderung
3. November 2014
gegenüber
3. November 2013

zum

zum

3. November

3. November

2014

2013

 

 

Anzahl

%

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rinderhaltungen insgesamt

 50 471

 52 057

-1 586

-3,0

dar.

Milchkuhhaltungen

 35 148

 36 615

-1 467

-4,0

Haltungen sonstiger Kühe

 8 024

 8 235

- 211

-2,6

 

Rinder insgesamt

3 231 621

3 242 833

-11 212

-0,3

dav.

Kälber und Jungrinder

 957 609

 960 793

-3 184

-0,3

dar.

Kälber und Jungrinder zum Schlachten 1)

 48 131

 49 041

- 910

-1,9

dav.

Kälber bis einschl. 8 Monate

 646 705

 647 689

- 984

-0,2

Jungrinder älter als 8 Monate bis 1 Jahr

 310 904

 313 104

-2 200

-0,7

dav.

männlich

 111 648

 115 510

-3 862

-3,3

weiblich

 199 256

 197 594

1 662

0,8

 

Rinder 1 bis unter 2 Jahre alt

 755 846

 764 728

-8 882

-1,2

dav.

männlich

 210 064

 214 956

-4 892

-2,3

weiblich

 545 782

 549 772

-3 990

-0,7

dav.

zum Schlachten 1)

 61 109

 61 428

- 319

-0,5

zur Zucht und Nutzung 1)

 484 673

 488 344

-3 671

-0,8

 

Rinder 2 Jahre oder älter

 230 109

 227 156

2 953

1,3

dav.

Bullen und Ochsen

 12 894

 12 637

 257

2,0

weiblich

 217 215

 214 519

2 696

1,3

dav.

zum Schlachten 1)

 12 810

 12 010

 800

6,7

zur Zucht und Nutzung 1)

 204 405

 202 509

1 896

0,9

 

Milchkühe 2)

1 216 166

1 218 112

-1 946

-0,2

 

sonstige Kühe 2)

 71 891

 72 044

- 153

-0,2

____________________

1)  Berechnet auf Basis der Schlachtungen im Vorjahreszeitraum.

2)  Berechnet auf Basis der Produktionsrichtungen der Haltungen.

 
 

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.