Auf einen Blick

Pressemitteilung

94/2014/56/F
München, den 09. April 2014

47 059 Wohnungsfertigstellungen in Bayern im Jahr 2013

14,4 Prozent mehr Wohnungsfertigstellungen als 2012, damit annähernd so viele wie 2005

Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung wurden in Bayern im Jahr 2013 insgesamt 47 059 Wohnungen fertiggestellt. Dies entspricht einem Plus von 14,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit fast annähernd so vielen Wohnungsfertigstellungen wie 2005 (48 276 fertiggestellte Wohnungen). 41 199 bzw. 87,5 Prozent der fertiggestellten Wohnungen 2013 entstanden in neuen Wohngebäuden einschließlich Wohnheimen (+15,2 Prozent gegenüber 2012), während 5 068 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bereits bestehenden Wohngebäuden (+8,3 Prozent) und 993 Wohnungen in neuen Nichtwohngebäuden (+60,4 Prozent) geschaffen wurden. Im Gegenzug gingen durch den Umbau bestehender Nichtwohngebäude zeitgleich allerdings zusammen 201 Wohnungen aus dem Bestand ab. Die meisten der fertiggestellten Wohnungen befinden sich auch 2013 in neuen Einfamilienhäusern (17 516; +5,9 Prozent gegenüber 2012) oder in neuen Mehrfamilienhäusern (17 606; +18,8 Prozent). Bezogen auf 1 000 Einwohner (Bevölkerungsstand zum 30.06.2013) wurden im aktuellen Berichtsjahr in Bayern durchschnittlich 3,7 Wohnungen fertiggestellt. Über diesem Landesmittel lag der Vergleichswert nur für die Regierungsbezirke Oberbayern und Niederbayern (4,6 bzw. 4,7).

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung mitteilt, wurden im Jahr 2013 in Bayern insgesamt 47 059 Wohnungen fertiggestellt. Dies sind 14,4 Prozent mehr Wohnungen als im Vorjahr und annähernd so viele wie 2005 (48 276 fertiggestellte Wohnungen). 41 199 bzw. 87,5 Prozent dieser Wohnungen entstanden in neuen Wohngebäuden einschließlich Wohnheimen (+15,2 Prozent gegenüber 2012), während durch Baumaßnahmen an bereits bestehenden Wohngebäuden 5 068 Wohnungen (+8,3 Prozent) geschaffen wurden. Von den insgesamt fertiggestellten Wohnungen 2013 befinden sich 37,2 Prozent in neuen Einfamilienhäusern (2012: 40,2 Prozent), 8,0 Prozent in neuen Zweifamilienhäusern (8,1 Prozent) und 37,4 Prozent in neuen Mehrfamilienhäusern (36,0 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahresergebnis wurden damit in neuen Einfamilienhäusern um 5,9 Prozent mehr Wohnungen fertiggestellt, wogegen der Zuwachs an neuen Wohnungen bei den Zweifamilienhäusern 13,2 Prozent und bei den Mehrfamilienhäusern sogar 18,8 Prozent ausmachte.

Bei regionaler Betrachtung der Anzahl der Wohnungsfertigstellungen 2013 nach Regierungsbezirken ist eine heterogene Entwicklung festzustellen. Während in fünf von sieben bayerischen Regierungsbezirken mehr fertiggestellte Wohnungen registriert wurden als 2012, hatten die Oberpfalz und noch stärker Oberfranken im Vergleich zum Vorjahresergebnis eine Einbuße hinzunehmen (-4,1 Prozent bzw. -15,5 Prozent). Die Fertigstellungszahl erhöhte sich in den kreisfreien Städten auf zusammen 16 127 Wohnungen (+15,4 Prozent), darunter die acht bayerischen Großstädte mit immerhin 13 143 Wohnungen (+22,6 Prozent), und in den Landkreisen auf 30 932 Wohnungen (+13,9 Prozent). Bezogen auf 1 000 Einwohner (Bevölkerungsstand zum 30.06.2013) wurden damit 2013 in Bayern im Durchschnitt 3,7 Wohnungen fertiggestellt. Für die Regierungsbezirke Bayerns bezifferte sich dieser Fertigstellungsindikator zwischen 2,0 Wohnungsfertigstellungen je 1 000 Einwohner (Oberfranken) und 4,7 Wohnungsfertigstellungen je 1 000 Einwohner (Niederbayern).


Ausführliche Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Baufertigstellungen in Bayern im Jahr 2013“ (Bestellnummer: F22003 201300). Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457) oder Telefon (089 2119-3205).



Fertiggestellte Wohnungen in Bayern in den Jahren 2012 und 2013

Bezeichnung

 

Fertiggestellte Wohnungen1) 2) in Bayern

 

2012

2013

Veränderung
2013 ggü. 2012

 

Anzahl

Prozent

Nach Gebäudearten

Wohnungen in Wohngebäuden insgesamt

 

 40 441 

 46 267 

 5 826 

14,4

davon

 

 

 

in neuen Wohngebäuden zusammen

 

 35 762  

 41 199 

 5 437 

15,2

davon

 

 

 

 

in Wohngebäuden mit 1 Wohnung

 

 16 540 

 17 516 

  976 

5,9

in Wohngebäuden mit 2 Wohnungen

 

 3 312 

 3 748 

  436 

13,2

in Wohngebäuden mit 3 oder mehr Wohnungen

 

 14 826 

 17 606 

 2 780 

18,8

in Wohnheimen

 

 1 084 

 2 329 

 1 245 

114,9

durch Baumaßnahmen

 

 

 

 

an bestehenden Wohngebäuden

 

 4 679 

 5 068 

  389 

8,3

 

 

 

Wohnungen in Nichtwohngebäuden insgesamt

 

  698 

  792 

  94 

13,5

davon

 

 

 

in neuen Nichtwohngebäuden

 

  619 

  993 

  374 

60,4

durch Baumaßnahmen

 

 

 

 

an bestehenden Nichtwohngebäuden

 

  79 

-  201 

X 

X 

 

 

 

Wohnungen insgesamt

 

 41 139 

 47 059 

 5 920 

14,4

Nach Regierungsbezirken

Oberbayern

 

 17 822 

 20 379 

 2 557 

14,3

Niederbayern

 

 3 900 

 5 530 

 1 630 

41,8

Oberpfalz

 

 3 853 

 3 694 

-  159 

-4,1

Oberfranken

 

 2 529 

 2 138 

-  391 

-15,5

Mittelfranken

 

 4 468 

 5 755 

 1 287 

28,8

Unterfranken

 

 3 060 

 3 217 

  157 

5,1

Schwaben

 

 5 507 

 6 346 

  839 

15,2

Bayern

 

 41 139 

 47 059 

 5 920 

14,4

 

 

 

Kreisfreie Städte

 13 980 

 16 127 

 2 147 

15,4

darunter Großstädte3)

 10 721 

 13 143 

 2 422 

22,6

Landkreise

 27 159 

 30 932 

 3 773 

13,9

——————

1) Ab Berichtsjahr 2012 werden die "Sonstigen Wohneinheiten" als Wohnungen erfasst.

2) Einschl. Genehmigungsfreistellungen.

3)  München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Ingolstadt, Würzburg, Fürth, Erlangen.

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.