Auf einen Blick


Pressemitteilung

191/2015/54/K
München, den 08. Juli 2015

Bruttoausgaben für Sozialhilfe lagen 2014 in Bayern bei über vier Milliarden Euro

Mit gut 2,4 Milliarden Euro waren Leistungen zur Eingliederung behinderter Menschen die größte Position

 
Die Bruttoausgaben für Leistungen der Sozialhilfe beliefen sich im Jahr 2014 in Bayern auf insgesamt 4,1 Milliarden Euro und lagen somit um knapp fünf Prozent über denen des Vorjahres. Nach Abzug der Einnahmen (557 Millionen Euro) verblieben Nettoausgaben in Höhe von 3,6 Milliarden Euro. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, war die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen auch 2014 – mit Nettoausgaben in Höhe von knapp 2,2 Milliarden Euro – die größte Einzelposition.
 
Im Laufe des vergangenen Jahres wurden in Bayern insgesamt 4,14 Milliarden Euro für Leistungen der Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch, zwölftes Buch, an Leistungsberechtigte verausgabt. Verglichen mit 3,96 Milliarden Euro im Jahr 2013 entspricht dies nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik einer Steigerung von knapp fünf Prozent. Nach Abzug der Einnahmen in Höhe von 557 Millionen Euro verblieben Nettoausgaben in Höhe von 3,6 Milliarden Euro. Dies entspricht einer Zunahme von mehr als fünf Prozent gegenüber 2013.
 



 
Das Bayerische Landesamt für Statistik teilt weiter mit, dass auch 2014 die Ausgaben für Eingliederungshilfe für behinderte Menschen mit Nettoausgaben in Höhe von 2,16 Milliarden Euro die größte Einzelposition darstellte und sich die Ausgaben hier gegenüber dem Vorjahr um rund fünf Prozent erhöhten.
 
Für Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung wurden netto 646 Millionen Euro verausgabt (+5 Prozent gegenüber 2013), 452 Millionen Euro für Hilfe zur Pflege (+6,0 Prozent), 160 Millionen Euro für Hilfe zum Lebensunterhalt (+6 Prozent), 94 Millionen Euro für Hilfen zur Gesundheit einschließlich Erstattungen an Krankenkassen für die Übernahme der Krankenbehandlung (+6 Prozent) und 76 Millionen Euro für Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten und Hilfe in anderen Lebenslagen (+9 Prozent).

Ausgaben für Sozialhilfe in Bayern 2014 nach Regierungsbezirken

 

 

 

 

 

Regierungsbezirk

Bruttoausgaben

Einnahmen

Nettoausgaben

darunter (Nettoausgaben):
Eingliederungshilfe für behinderte Menschen

 

 

 

 

 

Oberbayern                        

1 506 527 344

 113 004 301

1 393 523 043

 778 734 209

Niederbayern                      

 338 485 997

52 426 289

 286 059 708

 186 506 349

Oberpfalz                         

 329 341 647

62 006 524

 267 335 123

 163 573 757

Oberfranken                       

 316 855 948

68 870 260

 247 985 688

 159 270 111

Mittelfranken                     

 677 545 166

 104 899 078

 572 646 088

 351 312 548

Unterfranken                       

 372 867 215

62 103 344

 310 763 871

 193 045 221

Schwaben                          

 601 622 451

93 422 512

 508 199 939

 326 235 714

 

 

 

 

 

Bayern                            

4 143 245 768

 556 732 308

3 586 513 460

2 158 677 909

 
 

Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Sozialhilfe in Bayern 2014, Teil 1: Ausgaben und Einnahmen“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).

 

  • Statistische Berichte: Sozialhilfe in Bayern
    Teil 1: Ausgaben und Einnahmen



Dreieck weiterführender LinkPDF der Pressemitteilung







Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.