Auf einen Blick

Pressemitteilung

211/2015/54/K
München, den 31. Juli 2015

Die Zahl der Empfänger von Asylbewerberregelleistungen hat sich seit 2010 mehr als vervierfacht

Die größte Gruppe – mit fast 20 000 Empfängern - kam aus Asien

 
Die Zahl der Empfänger von Asylbewerberregelleistungen steigt seit einigen Jahren stetig an und lag Ende 2014 bei 45 396 Empfängern.




 
Von den Regelleistungsempfängern waren zwei Drittel (30 328) männlich und ein Drittel (15 068) war weiblich.

 
Betrachtet man die Herkunftsregionen, zeigt sich, dass die größte Gruppe aus Asien kam, mit 19 207 Personen, gefolgt von 12 197 Personen aus Europa und 11 984 aus Afrika.

 
Vom amerikanischen Kontinent kamen 184 Personen, Australien/Ozeanien als Herkunftsregion wurde in Bayern nicht angegeben.

 
Daneben erhielten 1 824 Personen Regelleistungen mit sonstiger Staatsangehörigkeit, ohne bzw. ungeklärter Staatsangehörigkeit bzw. ohne Angabe.


Die Graphik zeigt, dass der Personenkreis mit sonstiger Staatsangehörigkeit, ohne bzw. ungeklärter Staatsangehörigkeit bzw. ohne Angabe die höchste Zuwachsrate hat, gefolgt von Regelleistungsempfängern aus Europa und Afrika.




 
Außerdem wurden im Laufe des Jahres 2014 in 13 790 Fällen ausschließlich besondere Leistungen gewährt. Hier handelt es sich um spezielle Bedarfssituationen wie beispielsweise Krankheit, Schwangerschaft oder Geburt. 2010 wurden diesbezüglich 3 586 Fälle gezählt.

 
Die Ausgaben für Leistungen an Asylbewerber betrugen im Jahr 2014 brutto 449 Millionen Euro, netto 438 Millionen. Gegenüber 2010 mit Bruttoausgaben von 85 Millionen und Nettoausgaben von 83 Millionen Euro.



Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik waren nach Kontinent die häufigsten Herkunftsländer (1 000 Empfänger oder mehr am Jahresende 2014) wie folgt:

Empfänger von Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

am Jahresende nach Herkunftsland

2010

2014

Europa

2 106

12 197

Albanien

 14

1 093

Kosovo

 337

2 753

Russische Föderation

 308

2 011

Serbien

 492

1 380

Ukraine

 89

2 043

sonstiges Europa

 866

2 917

 

 

 

Afrika

2 398

11 984

Äthiopien

 287

1 538

Eritrea

 25

2 196

Nigeria

 404

3 596

Senegal

 31

1 377

Somalia

 953

1 285

sonstiges Afrika

 698

1 992

 

 

 

 

 

 

Asien

5 904

19 207

Afghanistan

1 345

4 376

Aserbaidschan

 387

1 356

Irak

2 136

2 955

Pakistan

 75

1 685

Syrien

 343

5 767

sonstiges Asien

1 618

3 068

 

 

 

Amerika

 56

 184

 

 

 

Sonstige
(staatenlos, ungeklärt, ohne Angaben)

 260

1 824

 

 

 

Insgesamt

10 724

45 396




Regionalisierte Zahlen und ausführliche Informationen :

  • Statistische Berichte: Asylbewerber & Leistungen
    in Bayern (bis auf Landkreisebene)
  • PDF der Pressemitteilung


Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben der Berichte erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).








Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.