Auf einen Blick

Pressemitteilung

59/2015/56/E
München, den 10. März 2015

Das Handwerk in Bayern im Jahr 2012

105 915 selbstständige Unternehmen erwirtschafteten 98,9 Milliarden Euro Umsatz

 
Nach den aktuell vorliegenden Ergebnissen der jüngsten Handwerkszählung gab es in Bayern im Jahr 2012 insgesamt 105 915 selbstständige Handwerksunternehmen, und damit 2,6 Prozent mehr als 2011. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, waren in diesen Unternehmen zusammen 900 587 Personen tätig (+1,7 Prozent gegenüber 2011), darunter 666 169 bzw. 74,0 Prozent sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (+1,7 Prozent). In den 85 762 Unternehmen des zulassungspflichtigen Handwerks (+1,8 Prozent) waren dabei insgesamt 739 167 Menschen beschäftigt (+1,3 Prozent) und in den 20 153 Unternehmen des zulassungsfreien Handwerks (+6,1 Prozent) zusammen 161 420 Menschen (+3,4 Prozent). Von allen Handwerksunternehmen zusammen wurde 2012 ein Jahresumsatz in Höhe von insgesamt 98,9 Milliarden Euro erwirtschaftet, was einem durchschnittlichen Jahresumsatz je Unternehmen von 933 872 Euro (2011: 965 697 Euro) und je tätige Person von 109 830 Euro (2011: 112 552 Euro) entspricht. Die meisten Handwerksunternehmen (63,7 Prozent) waren kleine Unternehmen mit unter fünf Beschäftigten.

 
Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik, die auf den aktuell vorliegenden Ergebnissen der jüngsten Handwerkszählung basieren, gab es in Bayern im Jahr 2012 insgesamt 105 915 selbstständige Handwerksunternehmen (+2,6 Prozent gegenüber 2011).

 
Diese Unternehmen erzielten 2012 einen Jahresumsatz von 98,9 Milliarden Euro (-0,8 Prozent) und verfügten über einen Beschäftigtenstamm von 900 587 tätigen Personen (+1,7 Prozent), darunter 74,0 Prozent sozialversicherungspflichtig Beschäftigte (+1,7 Prozent). Dementsprechend errechnet sich für das Handwerk in Bayern im Jahr 2012 ein durchschnittlicher Jahresumsatz je Unternehmen von 933 872 Euro (2011: 965 697 Euro) und je tätige Person von 109 830 Euro (2011: 112 552 Euro).

 
81,0 Prozent der Handwerksunternehmen in Bayern 2012 übten ein zulassungspflichtiges Handwerk aus (2011: 81,6 Prozent). In diesen Unternehmen waren 739 167 Personen tätig (+1,3 Prozent gegenüber 2011) und damit 82,1 Prozent aller im Handwerk tätigen Personen (2011: 82,4 Prozent).

 
Alle zulassungspflichtigen Handwerksunternehmen zusammen erwirtschafteten 2012 einen Umsatz in Höhe von insgesamt 90,3 Milliarden Euro (-1,3 Prozent gegenüber 2011), was 91,3 Prozent des gesamten Handwerksumsatzes ausmacht (2011: 91,8 Prozent).

 
Die bayerischen Handwerksunternehmen nach Größenklassen tätiger Personen unterschieden, ist festzustellen, dass sowohl im zulassungspflichtigen als auch im zulassungsfreien Handwerk Unternehmen mit höchstens vier tätigen Personen überwiegen.

 
Insgesamt zählten 2012 immerhin 67 449 bzw. 63,7 Prozent aller Handwerksunternehmen zu dieser Unternehmensgrößenklasse, der mit 129 945 tätigen Personen ein Beschäftigtenanteil von 14,4 Prozent und mit 11,1 Milliarden Euro Umsatz ein Umsatzanteil von 11,2 Prozent zukam.

 
Von allen bayerischen Handwerksunternehmen 2012 waren 22 659 bzw. 21,4 Prozent in einer der 25 kreisfreien Städte Bayerns ansässig, darunter jedes dritte Unternehmen in der Landeshauptstadt München (insgesamt 8 631 Unternehmen bzw. 38,1 Prozent).



Regionalisierte Zahlen bis auf Kreisebene enthält der Statistische Bericht:

  • „Handwerk in Bayern – Ergebnisse der Registerauswertung 2012"






Registerauswertung für das Handwerk in Bayern 2012

Handwerksunternehmen, tätige Personen und Umsatz nach Beschäftigtengrößenklassen

Unter-
nehmen
mit … tätigen Personen


Hand-
werks-
unter-
nehmen1)

Tätige Personen am 31.12.2012

Umsatz3) 2012

ins-
gesamt2)

darunter

je
Unter-
nehmen

ins-
gesamt

je
tätige
Person

sozial-
versiche-
rungs-
pflichtig
Beschäf-
tigte

gering-
fügig
entlohnte
Beschäf-
tigte

Anzahl

1 000 €

Handwerk insgesamt

unter 5

 67 449

 129 945

 46 374

 13 731

  2

11 085 526

 85 309

5 -  9

 20 113

 131 605

 87 806

 22 712

  7

11 241 378

 85 418

10 - 19

 10 694

 142 561

 108 774

 22 603

  13

13 926 185

 97 686

20 - 49

 5 468

 159 610

 131 958

 21 995

  29

18 645 861

 116 821

50 oder mehr

 2 191

 336 866

 291 257

 43 388

  154

44 012 094

 130 652

Insgesamt

 105 915

 900 587

 666 169

 124 429

  9

98 911 044

 109 830

Veränderung
ggü. 2011 in %

2,6

1,7

1,7

0,8

-

-0,8

-2,4

Zulassungspflichtiges Handwerk

unter 5

 51 998

 104 524

 39 604

 11 083

  2

9 437 405

 90 289

5 -  9

 17 670

 115 759

 78 655

 18 598

  7

10 162 587

 87 791

10 - 19

 9 504

 126 499

 98 234

 18 337

  13

12 702 238

 100 414

20 - 49

 4 814

 140 385

 118 935

 16 469

  29

17 207 356

 122 573

50 oder mehr

 1 776

 252 000

 233 331

 16 868

  142

40 833 062

 162 036

Insgesamt

 85 762

 739 167

 568 759

 81 355

  9

90 342 648

 122 222

Veränderung
ggü. 2011 in %

1,8

1,3

1,3

0,9

-

-1,3

-2,6

Zulassungsfreies Handwerk

unter 5

 15 451

 25 421

 6 770

 2 648

  2

1 648 121

 64 833

5 -  9

 2 443

 15 846

 9 151

 4 114

  6

1 078 791

 68 080

10 - 19

 1 190

 16 062

 10 540

 4 266

  13

1 223 947

 76 201

20 - 49

  654

 19 225

 13 023

 5 526

  29

1 438 505

 74 825

50 oder mehr

  415

 84 866

 57 926

 26 520

  204

3 179 032

 37 459

Insgesamt

 20 153

 161 420

 97 410

 43 074

  8

8 568 396

 53 081

Veränderung
ggü. 2011 in %

6,1

3,4

4,3

0,4

-

5,3

1,8

______

1) Nur Unternehmen (einschl. der inzwischen inaktiven Unternehmen) mit steuerbarem Umsatz aus Lieferungen und Leistungen und/oder mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Jahr 2012.

2) Einschl. tätiger Unternehmer (geschätzt).

3) Mit geschätzten Umsätzen bei Organschaftsmitgliedern; ohne Umsatzsteuer.








Ausführliche Ergebnisse bis auf Kreisebene enthält der Statistische Bericht „Handwerk in Bayern – Ergebnisse der Registerauswertung 2012“. Der Bericht kann in Kürze auch in PDF-Version im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).






Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.