Auf einen Blick


Pressemitteilung

172/2016/32/P
München, den 20. Juni 2016

Konsum und Sparen in Bayern ausgeprägt

Konsumausgaben je Einwohner steigen 2014 um 1,2 Prozent – Sparquote zunehmend

 

Die Konsumausgaben je Einwohner erhöhten sich in Bayern im Jahr 2014 nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik auf 21 146 Euro. Gegenüber dem Vorjahr war dies eine Zunahme um 1,2 Prozent. Die einwohnerbezogenen Konsumausgaben in Bayern lagen damit höher als in Deutschland mit 19 661 Euro je Einwohner. Die Zunahme des Konsums ging im Jahr 2014 mit der Zunahme der Sparquote einher, die sich in Bayern auf 11,0 Prozent erhöhte. In Deutschland lag die Sparquote 2014 bei 9,5 Prozent.

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, stiegen die Konsumausgaben je Einwohner in Bayern im Jahr 2014 auf 21 146 Euro an. Gegenüber dem Vorjahr war dies eine Zunahme um 1,2 Prozent. Der einwohnerbezogene Wert Bayerns war im Ländervergleich nach Hamburg (22 014 Euro) am höchsten.

 
Deutschland insgesamt kam auf 19 661 Euro. Dabei wurde in den alten Bundesländern (ohne Berlin) mit 20 251 Euro deutlich mehr konsumiert als in den neuen Bundesländern (einschließlich Berlin) mit 17 254 Euro.

 
Trotz des niedrigen Zinsniveaus hat sich die Sparquote in Bayern im Jahr 2014 nach drei aufeinanderfolgenden Rückgängen wieder erhöht. Sie stieg von 10,6 Prozent auf 11,0 Prozent an. Die Zunahme des Sparens war auch in den anderen Bundesländern zu beobachten.

 
In Deutschland stieg die Sparquote auf 9,5 Prozent. Dabei war der Anteil des gesparten Einkommens in den alten Bundesländern (ohne Berlin) mit 10,1 Prozent sichtbar höher als in den neuen Bundesländern (einschließlich Berlin) mit 6,8 Prozent.



Hinweise:

Regionalisierte Zahlen stehen nicht zur Verfügung.

 
Bei den hier für das Jahr 2014 vorgelegten Ergebnissen handelt es sich um Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ (AK VGRdL), dem alle Statistischen Landesämter, das Statistische Bundesamt sowie der Deutsche Städtetag angehören.

Weitere Ergebnisse zu den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen können auf der Homepage des AK VGRdL unter www.vgrdl.de abgerufen werden.



Ausführliche Informationen:

  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen d. Länder
    (VGRdL weitere Ergebnisse)
  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen
    (bei uns im Internet)
  • Pressemitteilung






Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.