Auf einen Blick

Pressemitteilung

204/2016/56/F
München, den 22. Juli 2016

6,26 Millionen Wohnungen in Bayern Ende 2015

Im Durchschnitt war jede Wohnung 97,2 m² groß und mit 2,0 Personen belegt

 
Nach Ergebnissen der jährlich zum 31. Dezember durchgeführten Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes gab es in Bayern Ende 2015 insgesamt 6,26 Millionen Wohnungen und damit 0,8 Prozent Wohnungen mehr als am Stichtag des Vorjahres. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, befanden sich 6,03 Millionen bzw. 96,4 Prozent dieser Wohnungen in Wohngebäuden, alle anderen in gewerblichen Hochbauten (in sogenannten Nichtwohngebäuden). Im Durchschnitt war jede Wohnung 97,2 m² groß und mit 2,0 Personen belegt. Im Mittel verfügte jeder Einwohner Bayerns über 47,8 m² Wohnfläche. Während 13,3 Prozent der Wohnungen Ein- oder Zweizimmerwohnungen waren, hatten 45,3 Prozent der Wohnungen fünf oder mehr Räume. Auch Ende 2015 waren die mit Abstand meisten Wohngebäude Einfamilienhäuser (67,4 Prozent), gefolgt von Zweifamilien- (18,5 Prozent) und Mehrfamilienhäusern (einschl. Wohnheime, 14,1 Prozent).

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik anlässlich der aktuell vorliegenden Ergebnisse der Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestandes mittteilt, gab es in Bayern am 31. Dezember 2015 insgesamt 6,26 Millionen Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden.

 
Dies sind 0,8 Prozent Wohnungen mehr als am Stichtag des Vorjahres. Auch Ende 2015 befanden sich die meisten dieser Wohnungen (6,03 Millionen bzw. 96,4 Prozent) in Wohngebäuden und ein geringerer Anteil (225 967 bzw. 3,6 Prozent) in gewerblichen Hochbauten, mithin in sogenannten Nichtwohngebäuden.

 
Bezogen auf die Einwohnerzahl Bayerns (Bevölkerungsfortschreibung auf Basis des Zensus 2011; Stand: 30.06.2015) war im Landesmittel jede Wohnung mit 2,0 Personen belegt. Während sich dabei für die 2,04 Millionen Wohnungen in den kreisfreien Städten Bayerns eine entsprechende Belegungsdichte von 1,8 Personen errechnete, lebten in jeder der 4,22 Millionen Wohnungen in den Landkreisen Bayerns durchschnittlich 2,1 Personen.

 
Für Rückschlüsse auf die jeweilige regionale Wohnsituation ist mit zu berücksichtigen, dass die Wohnungen in den Landkreisen mit durchschnittlich 106,8 m² Wohnfläche größer waren als diejenigen in den kreisfreien Städten (77,4 m² Wohnfläche). Bayernweit verfügte jede Wohnung im Durchschnitt über 97,2 m² Wohnfläche.

 
Ende 2015 waren 13,3 Prozent aller Wohnungen Ein- oder Zweizimmerwohnungen, 41,4 Prozent der Wohnungen hatten drei oder vier Räume und 45,3 Prozent der Wohnungen verfügten über fünf oder mehr Räume.

 
Der Anteil der Ein- oder Zweizimmerwohnungen in den kreisfreien Städten lag dabei wie in den Vorjahren weit über demjenigen in den Landkreisen (23,7 Prozent gegenüber 8,3 Prozent), während umgekehrt der Anteil der Wohnungen mit fünf oder mehr Räumen in den Landkreisen wiederum gut doppelt so hoch ausfiel wie derjenige in den kreisfreien Städten (55,3 Prozent gegenüber 24,6 Prozent).

 
Unter allen 96 Kreisen Bayerns errechnete sich für die Stadt München der vergleichsweise größte Anteil an Ein- oder Zweizimmerwohnungen (31,5 Prozent) und der geringste Anteil an Wohnungen mit mindestens fünf Räumen (17,7 Prozent).

 
Rein rechnerisch verfügte jeder Einwohner Bayerns Ende 2015 im Durchschnitt über 47,8 m² Wohnfläche. Auf Ebene der Regierungsbezirke betrachtet, war die Wohnfläche pro Kopf am größten in Niederbayern (mit 51,6 m² je Einwohner), gefolgt von Oberfranken, der Oberpfalz und Unterfranken (mit jeweils etwas über 50 m² je Einwohner).

 
In den kreisfreien Städten kamen auf jeweils einen Einwohner durchschnittlich 42,2 m² Wohnfläche und in den Landkreisen vergleichsweise 50,1 m².

 
Die Anzahl der Wohngebäude (einschl. Wohnheime) belief sich in Bayern Ende 2015 auf 2,99 Millionen (+0,8 Prozent gegenüber Ende 2014). Von diesen Wohngebäuden waren 67,4 Prozent Einfamilienhäuser, 18,5 Prozent Zweifamilienhäuser und 14,1 Prozent Mehrfamilienhäuser (einschl. Wohnheime), wobei sich in den relativ wenigen Mehrfamilienhäusern allerdings 48,2 Prozent aller Wohnungen in Wohngebäuden (einschl. Wohnungen in Wohnheimen) befanden.



Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Bestand an Wohngebäuden und Wohnungen in Bayern – Stand: 31. Dezember 2015“ (Bestellnummer: F2400C 201500). Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).




Bestand*) an Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden in Bayern

Gebiet

Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden1)

insgesamt

davon mit … Räumen

Wohnfläche

1 oder 2

3 oder 4

5 oder mehr

insgesamt

je Einwohner

Anzahl

100 m²

 31. Dezember 2015

Oberbayern

 2 235 606

  428 434

  974 178

  832 994

 2 051 242

45,1

Niederbayern

  562 675

  50 537

  184 401

  327 737

  620 307

51,6

Oberpfalz

  534 787

  51 934

  200 270

  282 583

  549 308

50,6

Oberfranken

  539 572

  49 152

  213 299

  277 121

  536 512

50,8

Mittelfranken

  864 489

  102 787

  399 337

  362 365

  810 274

47,0

Unterfranken

  644 433

  56 746

  261 124

  326 563

  653 433

50,3

Schwaben

  879 073

  95 945

  359 006

  424 122

  865 611

47,3

Bayern

 6 260 635

  835 535

 2 591 615

 2 833 485

 6 086 687

47,8

Kreisfreie Städte

 2 043 556

  484 596

 1 055 756

  503 204

 1 580 956

42,2

dar. Großstädte2)

 1 554 750

  400 799

  813 959

  339 992

 1 166 887

40,9

Landkreise

 4 217 079

  350 939

 1 535 859

 2 330 281

 4 505 731

50,1

 31. Dezember 2014

Oberbayern

 2 215 091

  423 680

  966 113

  825 298

 2 028 953

45,2

Niederbayern

  557 412

  49 919

  182 672

  324 821

  613 468

51,5

Oberpfalz

  530 138

  50 950

  198 793

  280 395

  544 039

50,4

Oberfranken

  537 088

  48 333

  212 773

  275 982

  533 871

50,6

Mittelfranken

  858 249

  101 131

  397 388

  359 730

  803 449

47,0

Unterfranken

  640 334

  56 005

  259 864

  324 465

  648 478

50,0

Schwaben

  871 913

  94 834

  356 423

  420 656

  856 944

47,3

Bayern

 6 210 225

  824 852

 2 574 026

 2 811 347

 6 029 203

47,7

Kreisfreie Städte

 2 028 108

  478 828

 1 049 158

  500 122

 1 567 488

42,4

dar. Großstädte2)

 1 543 049

  396 402

  808 783

  337 864

 1 156 835

41,1

Landkreise

 4 182 117

  346 024

 1 524 868

 2 311 225

 4 461 714

49,9

——————

*) Fortschreibung auf Basis der endgültigen Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung 2011.

1) Einschl. Wohnungen in Wohnheimen.

2) München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Ingolstadt, Würzburg, Fürth, Erlangen.



 
Regionalisierte Zahlen:

  • 2015: Landkreise und Regierungsbezirke
    Bestand an Wohngebäuden in Bayern
  • Statistische Berichte: Bestand an Wohngebäuden
    und Wohnungen in Bayern
  • GENESIS: Fortschreibung d.Wohngebäude- u.
    Wohnungsbestandes
  • Pressemitteilung








Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.