Auf einen Blick


Pressemitteilung

29/2016/41/A
München, den 12. Februar 2016

Valentinstag sorgt für Hochkonjunktur in den bayerischen Standesämtern

Valentinstag unter den „Top 10“ der beliebtesten Hochzeitstage im Jahr 2014

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, ist der Valentinstag einer der beliebtesten Hochzeitstage in Bayern. 793 Paare schlossen am 14.02.2014 den Bund fürs Leben. Das waren 545 Ehen mehr als am Valentinstag des Vorjahres (248). Bei den gleichgeschlechtlichen Lebenspartnern war der Valentinstag zwar der beliebteste Tag im Februar um ihre Verbindung feierlich einzugehen, jedoch belegt dieser Tag im Gesamtvergleich 2014 hier keine Spitzenposition. 53 Ehepaare nutzten den Valentinstag 2014 dagegen auf ihre Weise: Sie beendeten an diesem Tag rechtskräftig die Beziehung.

 
Im Jahr 2014 wurden in Bayern 62 327 Ehen geschlossen, durchschnittlich also 171 je Kalendertag. Einer der beliebtesten Hochzeitstage war dabei der Valentinstag am 14. Februar, an dem laut Bayerischem Landesamt für Statistik 793 Trauungen stattfanden. Dies entspricht etwa 35 Prozent aller Eheschließungen im Februar. Neben der Tatsache, dass an keinem Februartag mehr Hochzeiten stattfanden, schaffte es der Valentinstag damit auf Platz 8 der beliebtesten Hochzeitstage des gesamten Jahres 2014.

 
Dass der 14.02.2014 auf einen Freitag fiel, dürfte die Attraktivität für Heiratswillige noch weiter gesteigert haben, wurden doch am Valentinstag des Vorjahres nur 248 Ehen in Bayern geschlossen. Das reichte 2013 nur für Platz 83 in der Rangliste der beliebtesten Eheschließungstage. Somit wurden am Valentinstag 2014 im Vergleich zum Vorjahr 545 Ehen mehr eingegangen. Für das Jahr 2015 liegen bis dato nur vorläufige Zahlen vor, demnach hätten sich am 14.02. dieses Jahres 367 Ehepaare das Ja-Wort gegeben.

 
Bei den in Bayern 2014 begründeten gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften war der Valentinstag nicht signifikant beliebter als die anderen Tage des Jahres. Von den 981 eingegangen Lebenspartnerschaften im Jahr 2014 wurden nur neun am 14.02.2014 geschlossen.

 
Beziehungen werden nicht nur begonnen, sondern teilweise auch früher als geplant wieder beendet. Insgesamt 24 463 Ehen wurden im Jahr 2014 in Bayern geschieden, 53 Paare nutzten dafür den Valentinstag. Laut Statistik verstanden diese 53 Paare unter dem Bund fürs Leben eine Ehephase von durchschnittlich etwa 14 Jahren. Fünf der Paare reichten die Scheidung dabei im verflixten siebten Jahr ein, aber auch eine lange Ehedauer ist kein Garant für die ewige Liebe, denn acht der 53 Paare ließen sich auch noch nach überstandener Silberhochzeit scheiden.



Ausführliche Ergebnisse enthält der Statistische Bericht „Natürliche Bevölkerungsbewegung in Bayern - 2014“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).




Regionalisierte Zahlen:

  • Statistische Berichte:
    Natürliche Bevölkerungsbewegung in Bayern
  • GENESIS: Eheschließungen
  • GENESIS: Scheidungen
  • Natürliche Bevölkerungsbewegung
    bei uns im Internet
  • Pressemitteilung






Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.