Auf einen Blick

Pressemitteilung

310/2016/55/A
München, den 03. November 2016

Nahezu 276 000 vollstationäre Behandlungen in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen 2015

Rückenschmerzen häufigster Anlass für stationäre Rehabilitation oder Vorsorge

 
In Bayern wurden im Jahr 2015 nahezu 276 000 Aufenthalte in Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen mit mehr als 100 Betten verzeichnet. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, waren Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes der häufigste Anlass (35,4 Prozent) für einen vollstationären Aufenthalt, gefolgt von psychischen Störungen und Verhaltensstörungen (12,7 Prozent) sowie Krankheiten des Kreislaufsystems (12,4 Prozent). Die häufigste Einzeldiagnose war mit gut 19 000 Fällen Rückenschmerzen.

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, wurden im Jahr 2015 in den bayerischen Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen mit mehr als 100 Betten 275 510 vollstationäre Behandlungsfälle verzeichnet, das sind 436 Behandlungsfälle mehr als 2014 und damit nahezu unverändert (+0,2 Prozent).

 
In 34,4 Prozent aller vollstationären Behandlungsfälle waren die Patienten 65 Jahre oder älter. In der Altersgruppe der 45- bis unter 65-Jährigen wurden 2015 mit 129 608 die meisten Behandlungen durchgeführt (47,0 Prozent). Das Durchschnittsalter der in Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen behandelten Patienten lag bei 57,0 Jahren.

 
Der mit großem Abstand häufigste Anlass für eine vollstationäre Behandlung in einer Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtung mit mehr als 100 Betten waren im Jahr 2015 Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes mit 35,4 Prozent (nahezu 98 000 Fälle), gefolgt von psychischen Störungen und Verhaltensstörungen 12,7 Prozent (rund 35 000 Fälle). Den dritten Rang nahmen mit 12,4 Prozent (rund 34 000 Fälle) Krankheiten des Kreislaufsystems ein.

 
Mit 19 185 Fällen waren die zu den Krankheiten des Muskel- und Skelett-Systems gehörenden Rückenschmerzen die häufigste Hauptdiagnose überhaupt, gefolgt von der Arthrose des Kniegelenkes (rund 18 534 Fälle) und der Arthrose des Hüftgelenks (16 636 Fälle).



Hinweis:

Regionalisierte Zahlen stehen nicht zur Verfügung.

Diese Angaben gehen aus der jährlich erhobenen „Diagnosestatistik“ hervor. Hierbei werden alle im Laufe eines Berichtsjahres nach vollstationärem Krankenhausaufenthalt entlassenen Patienten (einschl. Sterbe- und Stundenfälle) u.a. nach Alter, Geschlecht und Hauptdiagnose erfasst.



Weitere Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Krankenhausstatistik - Grunddaten, Diagnosen und Kostennachweis 2015“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).


Aus bayerischen Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen1) entlassene Patienten (einschl. Sterbefälle und Stundenfälle) 2015  nach Altersgruppen und Diagnosen2)

Diagnose/Behandlungsanlass
darunter Hauptdiagnosen

Entlassene vollstationär behandelte Patienten

insgesamt

davon im Alter von … Jahren

unter 5

5 bis unter 25

25 bis unter 45

45 bis unter 65

65 oder mehr

 

Bestimmte infektiöse u. parasitäre Krankheiten

  846

  4

  26

  61

  310

  445

Gut- und bösartige Neubildungen

 24 337

-

  95

 1 802

 12 808

 9 632

darunter bösartige Neubildungen

 22 555

-

  70

 1 574

 11 855

 9 056

Krankheiten des Blutes und der blutbildenden

 

 

 

 

 

     Organe sowie bestimmter Störungen mit

 

 

 

 

      Beteiligung des Immunsystems

  742

  250

  254

  48

  108

  82

Endokrine, Ernährungs- u. Stoffwechselkrankheiten

 8 210

  54

 2 798

 1 241

 3 653

  464

Psychische und Verhaltensstörungen

 34 973

  319

 4 353

 13 230

 15 930

 1 141

Krankheiten des Nervensystems

 6 922

  33

  320

 1 123

 3 212

 2 234

Krankheiten des Auges und des Augenanhangsgebildes

  56

  2

  7

  6

  14

  27

Krankheiten des Ohres und des Warzenfortsatzes

  912

  8

  24

  133

  626

  121

Krankheiten des Kreislaufsystems

 34 060

  5

  103

 1 624

 14 810

 17 518

darunter Ischämische Herzkrankheiten

 11 437

-

-

  470

 5 990

 4 977

Krankheiten des Atmungssystems

 10 494

 1 182

 2 315

  486

 2 833

 3 678

Krankheiten des Verdauungssystems

 4 197

  29

  243

  754

 2 064

 1 107

Krankheiten der Haut und der Unterhaut

 2 407

  416

  583

  308

  955

  145

Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems u. Bindegewebes

 97 517

  21

  722

 9 194

 54 959

 32 621

darunter Arthrose des Hüftgelenkes

 16 636

  3

  24

  444

 6 311

 9 854

     Arthrose des Knieglenkes

 18 534

  3

  20

  302

 7 343

 10 866

     Rückenschmerzen

 19 185

-

  161

 2 849

 14 011

 2 164

Krankheiten des Urogenitalsystems

  615

  3

  18

  66

  267

  261

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

  6

-

  1

  3

  2

-

Bestimmte Zustände mit Ursprung in der Perinatalperiode

  19

  11

  5

-

  1

  2

Symptome und abnorme klinische u. Laborbefunde, a.n.k.

 3 893

  99

  427

  950

 1 105

 1 312

Verletzungen, Vergiftungen und andere Folgen äußerer

 

     Ursachen

 19 802

  19

  528

 1 657

 5 860

 11 738

Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen und

 

 

 

     zur Inanspruchnahme des Gesundheitswesens führen

 24 599

  292

  771

 1 629

 9 732

 12 175

Sonstige

  903

  72

  194

  189

  359

  89

 

Insgesamt

 275 510

 2 819

 13 787

 34 504

 129 608

 94 792

_________

1) Erfasst sind hier nur Einrichtungen mit mehr als 100 Betten.

2) Im Berichtsjahr mehrmals vollstationär behandelte Patienten sind entsprechend oft gezählt.




  • Statistische Berichte: Krankenhausstatistik -
    Grunddaten, Diagnosen und Kostennachweis
  • Pressemitteilung

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.