Auf einen Blick

Pressemitteilung

98/2016/57/B
München, den 20. April 2016

4 290 Gasthörer an den Hochschulen Bayerns

Zahl der ausländischen Gasthörer stieg um 11,6 Prozent

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, waren im Wintersemester 2015/16 an bayerischen Hochschulen neben 376 417 ordentlichen Studierenden auch 4 290 Gasthörer eingeschrieben. Ihre Zahl lag damit geringfügig über dem Vorjahresniveau (4 235). Gasthörer können auch ohne Nachweis der Hochschulreife zum Besuch einzelner Lehrveranstaltungen immatrikuliert werden, im Rahmen ihres Gaststudiums aber keine Abschlussprüfungen ablegen.

 
Unter den Gasthörern waren 423 ausländische Gaststudierende, das bedeutete einen Anstieg von 11,6 Prozent. Über die Hälfte dieser Gasthörer waren Männer (57,0 Prozent). Die meisten Ausländer kommen aus Europa (190 Gasthörer), danach folgt Afrika (114 Gasthörer) und Asien (97 Gasthörer).

 
Betrachtet man die Herkunftsländer, stellten kongolesische (89), österreichische (41) sowie syrische (30) Staatsangehörige die größten Gruppen dar. Bei den Syrern waren es 26 Personen mehr als im vorangegangenen Wintersemester. Bei den beiden anderen Ländern entsprachen die Zahlen nahezu den Vorjahreswerten.

 
Gasthörer waren überwiegend an Universitäten anzutreffen, hier waren 3 812 (88,9 Prozent) von ihnen immatrikuliert.

 
Das Durchschnittsalter der Gasthörer lag im Wintersemester 2015/2016 bei 53,0 Jahren, wobei die männlichen Gasthörer im Durchschnitt mit 56,4 Jahren deutlich älter als ihre Kommilitoninnen (49,2 Jahre) waren. Über die Hälfte (2 452 oder 57,2 Prozent) war 60 Jahre alt oder älter. Ein Großteil der älteren Gasthörer war an der Ludwig-Maximilians-Universität München eingeschrieben, die auch ein spezielles Seniorenstudium anbietet.

 
Hier war das Durchschnittsalter mit 70 Jahren auch besonders hoch. Kunsthochschulen, die zum Teil auch Frühförderung betreiben, wiesen hingegen eine überdurchschnittlich junge Gasthörerschaft aus (19,5 Jahre). Bei den ausländischen Gaststudierenden lag das Durchschnittsalter bei 35 Jahren.


Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Gasthörer an den Hochschulen in Bayern - Wintersemester 2015/16“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).



Ausländische Gasthörer an den Hochschulen in Bayern im Wintersemester 2015/16 nach Kontinenten und ausgewählten Staaten sowie Durchschnittsalter

Kontinent
————
Staatsangehörigkeit

Insgesamt

davon

durch-schnittliches Alter

männlich

weiblich

 

Europa

 190

 90

 100

 44,2

darunter

 

Frankreich (einschl. Korsika)

 20

 8

 12

 50,5

Italien

 24

 8

 16

 31,3

Österreich

 41

 24

 17

 57,8

Polen

 14

 7

 7

 35,4

Russische Förderation

 11

 3

 8

 27,8

Türkei

 10

 6

 4

 35,7

 

Afrika

 114

 79

 35

 22,9

darunter

 

Kongo, Dem. Republik

 89

 60

 29

 22,6

Somalia

 4

 4

-

 20,5

 

Amerika

 21

 12

 9

 42,6

darunter

 

Vereinigte Staaten

 7

 3

 4

 63,1

 

Asien

 97

 59

 38

 29,7

darunter

 

Afghanistan

 7

 7

-

 26,4

Arabische Republik Syrien

 30

 25

 5

 28,6

China

 15

 8

 7

 29,9

Pakistan

 6

 6

-

 26,2

 

Australien

 1

 1

-

.

 

Insgesamt

  423

  241

  182

 35,0








  • Statistische Berichte:
    Gasthörer an den Hochschulen in Bayern
  • Pressemitteilung






Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.