Auf einen Blick

Pressemitteilung

311/2017/33/C
München, den 14. Dezember 2017

3,1 Millionen Rinder in Bayern

Doppelnutzungsrassen dominieren

 
Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, wurden zum Stichtag 3. November 2017 insgesamt 45 827 Rinderhaltungen mit einem Rinderbestand von rund 3,1 Millionen Tieren ermittelt. Im Durchschnitt entfallen auf einen Halter 68 Rinder und damit um ein Rind mehr als noch im Vorjahresmonat. Den Hauptanteil der Rinderbestände machen mit 38 Prozent die Milchkühe aus.
 
Zum Stichtag 3. November 2017 weist das Bayerische Landesamt für Statistik durch eine Auswertung des Verwaltungsverfahrens „Herkunftssicherungs- und Informationssystem Tier (HIT)“ 3 134 262 Rinder in 45 827 Haltungen nach. Die Zahl der Rinderhaltungen ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Prozent (-1 615 Haltungen) gesunken. Der Rinderbestand verringerte sich um 1,4 Prozent (-44 395 Tiere). Die durchschnittliche Rinderzahl je Haltung lag im November 2017 bei 68 Rindern und damit um ein Rind höher als noch im Vorjahresmonat.
 
Milchkühe stellen mit einer Zahl von 1 185 307 Tieren einen Anteil von 38 Prozent am gesamten Rinderbestand dar. Gegenüber dem Vorjahr wurde bei dieser Tierkategorie ein Rückgang um 4,9 Prozent (-1 580 Haltungen) auf 30 489 Milchkuhhaltungen festgestellt. Der Milchkuhbestand ging dabei um 1,1 Prozent (-13 090 Tiere) zurück. Die durchschnittliche Anzahl der Milchkühe je Milchkuhhaltung ist in Bayern im Zeitraum November 2016 bis November 2017 von 37 auf 39 Tiere angestiegen.
 
Die Anzahl der sonstigen Kühe (Ammen- und Mutterkühe) nahm um 2,6 Prozent auf 69 964 Tiere ab. Der Bestand der Kälber und Jungrinder umfasste zum 3. November 2017 insgesamt 920 160 Tiere. Die Anzahl dieser Tiere nahm gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 2,3 Prozent (-22 082 Tiere) auf 920 160 Tiere ab.
 
In Bayern dominieren traditionell die Doppelnutzungsrassen mit einem Anteil von 89,1 Prozent, dies entspricht 2 791 686 Rindern. Milchnutzungsrassen haben in Bayern einen Anteil von 6,2 Prozent (194 680 Rinder) und Fleischrassen einen Anteil von 4,7 Prozent (147 896 Rinder). Die mit Abstand bedeutendste Rinderrasse in Bayern war im November 2017 die Doppelnutzungsrasse Fleckvieh mit 2 401 489 Rindern, gefolgt von der Doppelnutzungsrasse Braunvieh (234 451 Rinder) und der am häufigsten gehaltenen Milchrasse Holstein-Schwarzbunt (166 227 Rinder).
 
 

Rinderhaltungen und Rinderbestand in Bayern zum 3. November 2017

Merkmal

Ergebnisse der Auswertung des Herkunftssicherungs- und Informationssystems Tier (HIT) 

zum
3. November 2017

zum
3. November 2016

Veränderung
3. November 2017
gegenüber
3. November 2016

Anzahl

%

 

 

Rinderhaltungen insgesamt

 45 827 

 47 442 

- 1 615 

-3,4

dar.

Milchkuhhaltungen

 30 489 

 32 069 

- 1 580 

-4,9

Haltungen sonstiger Kühe

 7 605 

 7 713 

-  108 

-1,4

 

Rinder insgesamt

3 134 262 

3 178 657 

- 44 395 

-1,4

dav.

Kälber und Jungrinder

 920 160 

 942 242 

- 22 082 

-2,3

dar.

Kälber und Jungrinder zum Schlachten 1)

 50 022 

 51 663 

- 1 641 

-3,2

dav.

Kälber bis einschl. 8 Monate

 613 808 

 631 659 

- 17 851 

-2,8

Jungrinder älter als 8 Monate bis 1 Jahr

 306 352 

 310 583 

- 4 231 

-1,4

dav.

männlich

 111 078 

 111 692 

-  614 

-0,5

weiblich

 195 274 

 198 891 

- 3 617 

-1,8

 

Rinder 1 bis unter 2 Jahre alt

 741 904 

 745 735 

- 3 831 

-0,5

dav.

männlich

 204 837 

 205 174 

-  337 

-0,2

weiblich

 537 067 

 540 561 

- 3 494 

-0,6

dav.

zum Schlachten 1)

 68 239 

 65 516 

 2 723 

4,2

zur Zucht und Nutzung 1)

 468 828 

 475 045 

- 6 217 

-1,3

 

Rinder 2 Jahre oder älter

 216 927 

 220 459 

- 3 532 

-1,6

dav.

Bullen und Ochsen

 14 125 

 13 458 

  667 

5,0

weiblich

 202 802 

 207 001 

- 4 199 

-2,0

dav.

zum Schlachten 1)

 13 985 

 13 274 

  711 

5,4

zur Zucht und Nutzung 1)

 188 817 

 193 727 

- 4 910 

-2,5

 

Milchkühe 2)

1 185 307 

1 198 397 

- 13 090 

-1,1

 

sonstige Kühe 2)

 69 964 

 71 824 

- 1 860 

-2,6

____________________

     1)  Berechnet auf Basis der Schlachtungen im Vorjahreszeitraum. - 2)  Berechnet auf Basis der Produktions-

richtungen der Haltungen.

© Bayerisches Landesamt für Statistik



 
 
Hinweis: Regionalisierte Zahlen stehen in ca. vier Wochen zur Verfügung.
 
 

  • Statistische Berichte:
    Viehbestände in Bayern/Viehzählung
  • Rinderbestände nach
    Rinderrassen im November 2017
  • Pressemitteilung aus dem Vorjahr
  • Pressemitteilung

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.