Auf einen Blick

Pressemitteilung

47/2017/52/D
München, den 02. März 2017

Gründungsmotor Münchener Umland

Zahl der neu gegründeten Unternehmen auch im Jahr 2016 im Süden Bayerns besonders hoch

 
Nach Angaben des Bayerischen Landesamts für Statistik wurden bei den Gewerbeämtern in Bayern im Jahr 2016 insgesamt 90 479 Neugründungen und 78 528 vollständige Aufgaben gemeldet. Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der Neugründungen damit um 4,5 Prozent zurückgegangen. Die vollständigen Aufgaben verzeichneten jedoch einen stärkeren Rückgang um 5,4 Prozent. Damit ist der Gründungssaldo mit 11 951 mehr Neugründungen als vollständigen Aufgaben von Gewerben noch immer deutlich positiv.

 
Insgesamt 90 479 Neugründungen und 78 528 vollständige Aufgaben wurden bei den Gewerbeämtern in Bayern im Jahr 2016 gemeldet. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Neugründungen damit um 4,5 Prozent zurück. Die Zahl der wirtschaftlich bedeutenden Betriebsgründungen verringerte sich allerdings nur um 2,8 Prozent. Bei den vollständigen Aufgaben war ein Rückgang um 5,4 Prozent zu beobachten, bei den Betriebsaufgaben betrug der Rückgang 5,6 Prozent.

 
Der Gründungssaldo ist mit 11 951 mehr Neugründungen als vollständigen Aufgaben von Gewerben weiterhin positiv und somit ein Indikator für einen anwachsenden Unternehmensbestand in Bayern. Gegenüber dem Jahr 2015 stieg der Gründungssaldo wieder leicht an und erhöhte sich um 1,5 Prozent.

 
Ebenso hat der Anteil der Gründerinnen an den Neugründungen von Einzelunternehmen im Vergleich zum Vorjahr leicht zugenommen. Während im Jahr 2015 noch 27 874 und damit 37,5 Prozent der Einzelunternehmen von Frauen gegründet wurden, wurden im Jahr 2016 38,0 Prozent aller 70 906 Neugründungen von Einzelunternehmen von Frauen vorgenommen.

 
Das Bild der neu gegründeten Unternehmen in den kreisfreien Städten und Landkreisen Bayerns zeigt ein deutliches Süd-Nord-Gefälle. Im Jahr 2016 lag die kreisfreie Stadt Rosenheim mit 10,6 Neugründungen je Tausend Einwohnern an der Spitze der Kreise. Auf dem zweiten und dritten Platz folgten der Landkreis München und die kreisfreie Stadt Passau mit 10,5 und 9,6 Neugründungen je Tausend Einwohnern. Insgesamt zeigt das Bild der neu gegründeten Unternehmen je Einwohner, dass vor allem die großen Ballungsräume München und Nürnberg als Motoren einer hohen Gründungsdynamik wirken.



Ausführliche Ergebnisse enthält der in Kürze erscheinende Statistische Bericht „Gewerbeanzeigen in Bayern im September 2016“. Der Bericht kann im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen als Datei kostenlos heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Bezug von Druckausgaben erhalten Sie beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (089 2119-3205) oder Fax (Fax-Nr. 089 2119-3457).

 
Für Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Dr. Rödel wenden unter Tel.: 09721 2088-5455.



Regionalisierte Zahlen:

  • 2016: Gewerbeanzeigen in Bayern nach Kreisen
  • 2015: Gewerbeanzeigen in Bayern nach Kreisen
  • 2016: Neugründungen nach Kreisen und je Tsd. Einwohnern
  • Statistische Berichte: Gewerbeanzeigen in Bayern
    An- und Abmeldungen
  • GENESIS: Gewerbeanzeigen
  • Pressemitteilung

Nachdruck - auch auszugsweise - mit Quellenangabe erwünscht.