Auf einen Blick


Regionalstatistik

 
Statistische Daten werden stets mit einem regionalen Bezug erhoben. Der Teilbereich der amtlichen Statistik, der sich mit der Darstellung und Analyse von statistischen Ergebnissen für administrative und nichtadministrative Einheiten befasst, heißt Regionalstatistik. Dabei handelt es sich nicht um die isolierte Darstellung statistischer Ergebnisse aus einzelnen Bereichen, sondern die Regionalstatistik ist Teil des Gesamtsystems der Statistik eines Landes und liefert ein Gesamtbild der regionalen Einheiten über alle Bereiche hinweg. Amtliche Regionalstatistik gibt es sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene. Ziel ist es, jeweils regional vergleichbare statistische Daten als Grundlage regionalpolitischer Entscheidungen bereitzustellen.

Regionalstatistisches Datenangebot des LfStat

Gemeinsames regionalstatistisches Datenangebot des Bundes und der Länder

Die statistischen Ämter des Bundes und der Länder stellen ein breitgefächertes gemeinsames Datenangebot bereit, das bundesweit vergleichbare Daten bis auf Kreis-, in einigen Fällen sogar Gemeindeebene umfasst. Das gesamte Angebot ist über das Statistikportal abrufbar (www.statistikportal.de). Hier befinden sich auch Links zu anderen Statistikanbietern.
Auszug aus dem gemeinsamen regionalstatistischen Datenangebot:

Grenzüberschreitende Projekte

Als Folge des Zusammenwachsens von Europa steigt die Nachfrage nach grenzüberschreitenden regionalstatistischen Daten. Die EU fördert deshalb Projekte, die die Struktur grenzüberschreitender Regionen untersuchen und den Aufbau von gemeinsamen Datenbanken in sogenannten transborder-Projekten mit einer Anschubfinanzierung. Das LfStat ist zur Zeit an zwei Projekten beteiligt.

Andere Anbieter regionalstatistischer Daten

Regionalstatistische Daten werden nicht nur von der amtlichen Statistik, sondern auch von anderen Stellen bereitgestellt.

Europäische Regionalstatistik (Eurostat)