Auf einen Blick


Unsere Bibliothek

Hinweis

 
St.-Martin-Str. 47
81541 München-Giesing

Öffentliche Verkehrsmittel:
S3 und S7, Haltestelle "St.-Martin-Straße"

Präsenzbibliothek...

Wertvoller Altbestand...

Lesesaal...


Die Bibliothek des Landesamts geht auf eine Ministerialentschließung (des Innern) vom 15.07.1835 zurück. Seitdem findet ein reger Schriftentausch zwischen den nationalen und internationalen statistischen Ämtern statt, wodurch ein einmaliger statistischer Spezialbestand entstand. Durch eine rechtzeitige Auslagerung der Bücher blieben diese Bestände trotz vollständiger Zerstörung des Amtsgebäudes im Zweiten Weltkrieg ohne nennenswerte Verluste erhalten.

 
In dieser Form ist eine solche hochkarätige Konzentration eines vom frühen 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart reichenden statistischen Buch- und Zeitschriftenbestandes in keiner anderen bayerischen Bibliothek zu finden. Zu den historischen Besonderheiten rechnet man z.B. die handgeschriebenen bayerischen Ortskataster von 1840 und 1852, die Statistiken des Deutschen Reichs sowie die frühen Volkszählungen der einzelnen Nationalstaaten.
 

Neben dem statistischen Zahlenmaterial ist ein weiteres großes Sammelgebiet der Bibliothek die statistische Theorie und Methodenlehre. Zu diesem Bereich gehört auch das älteste Buch der Bibliothek aus dem Jahr 1775: Johann Peter Süssmilch: "Die göttliche Ordnung in den Veränderungen des menschlichen Geschlechtes, aus der Geburt, dem Tode und der Fortpflanzung desselben". Daneben verfügt die Bibliothek auch über eine kleine Sammlung an geografischen und thematischen Karten. Eine der thematischen Kartensammlungen für das Königreich Bayern stammt aus dem Jahr 1880 und ist in digitalisierter Form über
www.bayerische-landesbibliothek-online.de/karten-statistik-bayerns einsehbar.

 
Die Schriftenreihe "Beiträge zur Statistik Bayerns" wurde 1850 ins Leben gerufen und beinhaltet unterschiedliche Themenbereiche. Sie wird bis heute fortgeführt. Eine vollständige Liste der seit 1850 erschienen Bände finden Sie hier. Aktuelle „Beiträge zur Statistik“ können als Heft oder PDF-Datei bestellt werden bei Veröffentlichungen (rechte Menüleiste).

 
1869 wurde die „Zeitschrift des Königlich Bayerischen Statistischen Bureau“ gegründet und - später unter dem Titel „Zeitschrift des Bayerischen Statistischen Landesamts“ - bis 1980 fortgeführt. Eine Lücke gibt es lediglich für die Jahre 1944 bis 1947. Alle veröffentlichten Zeitschriftenbeiträge sind mit Ausnahme der „Kleineren Mitteilungen“ in einem
systematisch-chronologischen Gesamtregister zusammengestellt.

 
Die „Zeitschrift des Bayerischen Statistischen Landesamts“ ist 1981 mit der seit Januar 1947 erscheinenden Monatszeitschrift „Bayern in Zahlen“ zusammengelegt worden. Aktuelle Printausgaben und kostenlose PDF-Dateien von „Bayern in Zahlen“ sind ab dem Jahrgang 2004 erhältlich bei Veröffentlichungen (rechte Menüleiste).

 
In der „Statistischen Bibliothek“ (rechte Menüleiste) sind alle Ausgaben ab 2004 unter dem Suchbegriff „Bayern in Zahlen“ kostenlos als PDF/A-Datei verfügbar. Die einzelnen Beiträge können anhand von Schlagwörtern (Schlüsselwörtern) in der „Erweiterten Suche“ recherchiert werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der „Volltextsuche“.

 
Inzwischen beträgt der Bestand der Bibliothek über 100.000 Bände mit statistischen Ergebnissen zu Themen wie Bevölkerung, Bildung, Gesundheit, Recht, Wirtschaft, Landwirtschaft, Industrie, Handel, Verkehr, Bankwesen und Steueraufkommen im In- und Ausland. Ein Großteil dieses Bestandes ist im Bayerischen Bibliotheksverbund verzeichnet und über den Online-Bibliothekskatalog (OPAC) des Bayerischen Behördenverbundes recherchierbar: https://sdvoz2.bib-bvb.de/InfoGuideClient.sdvsis/start.do?Login=wosdv
 

Bestände im Überblick

  • Historische Statistiken seit dem 19. Jahrhundert des In- und Auslands
  • Einschlägige Quellenwerke der amtlichen Statistik des In- und Auslands
  • Statistiken anderer nicht-amtlicher Institutionen
  • Literatur zu statistischen Methoden
  • Adress- und Orts- bzw. Gemeindeverzeichnisse
  • Standardwerke der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
  • Rechtsgrundlagen
  • Literatur zur Informations- und Kommunikationstechnik
  • Zeitschriften zu Statistik, Wirtschaftswissenschaften und IT


  • Bibliotheksordung (ca. 51 KByte)



Service

Online- und Kartenkataloge für Ihre Literaturrecherche, eine kompetente Beratung, kleiner Lesesaal mit Arbeitsplatz und Kopiermöglichkeit. Jedes Buch steht sofort zu Ihrer Verfügung. Die Benutzung der Bibliothek ist kostenlos. Natürlich erhalten Sie auch Auskunft per Telefon oder Sie richten Ihre Anfragen schriftlich an die Bibliothek. Dabei betragen die Gebühren für Rechercheaufträge, die eine Viertelstunde überschreiten, € 68,- pro Stunde.


Öffnungszeiten

Mo. bis Fr. 9.00 – 12.00 Uhr
(sowie nach Vereinbarung)


Kontakt

Tel. 089 2119-3337, -3551, -3635,
Fax 089 2119-3843

E-Mail: bibliothek@statistik.bayern.de


  • Informationsflyer "Bibliothek"