Demographischer Wandel in Bayern

Die regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung bis 2038 veranschaulicht mögliche Folgen des demographischen Wandels für Bayern. Die Zahl der Geburten wird demnach langfristig wieder zurückgehen und fast überall im Freistaat unterhalb der weiter ansteigenden Zahl der Sterbefälle bleiben. Aufgrund der natürlichen Bevölkerungsbewegung würde die Bevölkerung also künftig schrumpfen. Dennoch erwartet Bayern insgesamt bis zum Jahr 2038 keinen Bevölkerungsrückgang. Vor allem durch die anhaltend hohen Wanderungsgewinne, in Ausnahmefällen auch durch Geburtenüberschüsse, kann in zentral gelegenen Städten und den umliegenden Landkreisen weiterhin mit einem Wachstum der Bevölkerung gerechnet werden. In peripheren Gebieten reichen die Wanderungsgewinne allerdings oft nicht aus, um die höhere Zahl an Sterbefällen aufzufangen, hier wird es voraussichtlich zu Bevölkerungsverlusten kommen.

Da das Wanderungsplus in erster Linie gegenüber dem europäischen Ausland erzielt wird, ist weiterhin auch von einer stärkeren Internationalisierung der Bevölkerung auszugehen.

Die Alterung der Bevölkerung kann durch die Wanderungsgewinne weder vollständig ausgeglichen noch umgekehrt werden. Im gesamten Freistaat wird die demographische Alterung weiter voranschreiten, wenngleich regionale Unterschiede auch hier bestehen bleiben: In und in der Nähe von Großstädten kann mit einer vergleichsweise jungen, in ländlicheren Gebieten mit einer zunehmend älteren Bevölkerung gerechnet werden.

Wie der Blick in die Vergangenheit zeigt, sind die Ergebnisse der Bevölkerungsvorausberechnung nicht als endgültig  im Sinne einer unabänderlichen Tatsache zu verstehen. Neben unvorhersehbaren Ereignissen, wie z. B. Kriegen oder Naturkatastrophen, haben auch politische Entscheidungen Einfluss auf die zukünftige Bevölkerungsentwicklung. Um solche Veränderungen zu berücksichtigen, wird die Vorausberechnung jährlich durch das Bayerische Landesamt für Statistik aktualisiert.

Demographische Profile

In dieser Übersicht können die demographischen Einzelprofile für alle verfügbaren regionalen Einheiten abgerufen werden.

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung 2018-2038
Die Vorausberechnung der kreisfreien Städte und Landkreise wird jährlich aktualisiert. Auf dieser Basis werden auch die aggregierten Ergebnisse für Bayern, die Regierungsbezirke und die Regionen Bayerns ermittelt.

Bayern
Regierungsbezirke



Regionen


Kreisfreie Städte


Landkreise



Demographie-Spiegel 2017-2037
Die Vorausberechnung auf Ebene der Gemeinden wird im dreijährigen Turnus aktualisiert. Für Gemeinden unter 5 000 Einwohnern stehen Ergebnisse bis zum Jahr 2031 zur Verfügung.

Gemeinden


Alphabetische Liste der Gemeinden

  1. a
  2. b
  3. c
  4. d
  5. e
  6. f
  7. g
  8. h
  9. i
  10. j
  11. k
  12. l
  13. m
  14. n
  15. o
  16. p
  17. r
  18. s
  19. t
  20. u
  21. v
  22. w
  23. z
  24. ü