Wirtschaft, Landwirtschaft, Handel, Tourismus, Verkehr

Aktuell

  • Umsatz im bayerischen Gastgewerbe im Mai 2020 um rund 66 Prozent gesunken

    Deutliche Auswirkungen der Corona-Pandemie auch auf die Beschäftigtenzahlen

    Die Folgen der Corona-Pandemie haben das bayerische Gastgewerbe weiter im Griff. Nach den vorliegenden, vorläufigen Ergebnissen zur Monatsstatistik im Gastgewerbe sank der Umsatz im Mai 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat nominal um 65,5 Prozent und preisbereinigt um 66,2 Prozent.

      mehr
  • „Coronakrise“ macht Tourismus in Bayern auch im Mai noch schwer zu schaffen

    Gästeankünfte liegen um 87,8 Prozent, Übernachtungen um 84,6 Prozent unter Vorjahresniveau

    Mit Beginn der Pfingsttage durften ab 30. Mai auch im Freistaat Beherbergungsleistungen wieder für touristische Zwecke angeboten werden.  Nach den vorläufigen Ergebnissen der Monatserhebung im Tourismus, konnten die 10 521 geöffneten Beherbergungsbetriebe*) Bayerns mit 431 000 Gästen und 1,3 Millionen Übernachtungen im Mai 2020 zumindest wieder etwas höhere Ankunfts- und Übernachtungszahlen als noch im Vormonat April melden.

      mehr