Migrationshintergrund

Bereits heute weist jeder fünfte Bewohner des Freistaates einen Migrationshintergrund auf, ist also entweder selbst aus dem Ausland zugewandert oder stammt von Zuwanderern ab. Im Jahr 2024 wird das voraussichtlich sogar für jeden vierten Mitbürger gelten, so das zentrale Ergebnis der Vorausberechnung der Bevölkerung mit Migrationshintergrund 2011 bis 2024.

Das Projekt „Analyse- und Prognosemöglichkeiten für Personen mit Migrationshintergrund auch auf regionaler Ebene“, in dessen Rahmen die Vorausberechnung auf Basis von Mikrozensus oder Zensus erstellt wird, führt das Bayerische Landesamt für Statistik seit dem Jahr 2009 im Auftrag der Staatsministerien des Inneren, für Bau und Verkehr (StMI) sowie für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS) durch.

▸ mehr