Bayern in Zahlen

Die monatlich erscheinende Fachzeitschrift Bayern in Zahlen (BiZ) des Landesamts enthält die wichtigsten Pressemitteilungen des vergangenen Monats sowie fundierte Fachbeiträge zu aktuellen statistischen Ergebnissen.

Passend zu einem oder mehreren der Fachbeiträge vertieft ein historischer Artikel aus einer früheren Ausgabe das Thema. Der in Form von Tabellen und Grafiken enthaltene Zahlenspiegel dokumentiert die jeweils aktuellen Monatszahlen zu Bayerns Wirts​chaft und Gesellschaft.

Bayern in Zahlen, Ausgabe 06|2022

Die Verbraucherpreise steigen immer weiter. Im März 2022 stieg die Inflationsrate in Bayern mit 7,8 Prozent auf einen Wert, den es zuletzt Anfang der 1980er-Jahre gab. Aktuell übertrifft die Inflationsrate mit 8,1 Prozent im Mai den Jahreshöchstwert. Im Online-Pressebriefing präsentierte das Landesamt für Statistik am 16. März 2022 Daten, Fakten und Hintergründe zum Verbraucherpreisindex und zur Inflationsrate in Bayern. Detailliert wird das Zahlenwerk in der aktuellen Juni-Ausgabe von „Bayern in Zahlen“ analysiert. Vor allem Energie- und Kraftstoffpreise gehören mit zu den Inflationstreibern. Ihr Gewicht im Warenkorb und ihr Beitrag zum Gesamtindex werden an einer Treemap veranschaulicht und im Verhältnis zu anderen Positionen im Warenkorb betrachtet.

Die Monatszeitschrift „Bayern in Zahlen“ ist als Datei kostenlos abrufbar. Die Druckausgabe (Einzelheft 4,80 €, Jahresabonnement 46,- €) kann beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (0911 98208-6311) oder Fax (0911 98208-6638) bestellt werden.

In der Statistischen Bibliothek erhalten Sie weitere Ausgaben der Fachzeitschrift "Bayern in Zahlen" ab dem Jahr 2004! 

Ältere Exemplare können Sie in der Bibliothek einsehen.

Fachzeitschrift Bayern in Zahlen