Bayern in Zahlen

Die monatlich erscheinende Fachzeitschrift Bayern in Zahlen (BiZ) des Landesamts enthält die wichtigsten Pressemitteilungen des vergangenen Monats sowie fundierte Fachbeiträge zu aktuellen statistischen Ergebnissen.

Passend zu einem oder mehreren der Fachbeiträge vertieft ein historischer Artikel aus einer früheren Ausgabe das Thema. Der in Form von Tabellen und Grafiken enthaltene Zahlenspiegel dokumentiert die jeweils aktuellen Monatszahlen zu Bayerns Wirts​chaft und Gesellschaft.

Bayern in Zahlen, Ausgabe 12|2021

In den 20 Jahren vor Ausbruch der Covid-19-Pandemie erfolgte in Bayern und auch in den anderen deutschen Ländern ein anhaltender Beschäftigungsaufbau, obgleich es in diesem Zeitraum zwei Rezessionen in den Jahren 2003 und 2009 gab. In Bayern ging die Erwerbstätigenzahl lediglich während der ersten Rezession zurück. Im Jahr 2009 wurde hingegen ein Beschäftigungsabbau durch eine starke Ausweitung der Kurzarbeit verhindert. Trotz einer weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise stiegen die Erwerbstätigenzahlen in Bayern leicht an – ein bis dato einmaliger Vorgang. Ein Fachbeitrag zeichnet diese Entwicklung im Zeitraum 2000 bis 2019 für Bayern insgesamt und auf der Kreisebene nach.

Die Monatszeitschrift „Bayern in Zahlen“ ist als Datei kostenlos abrufbar. Die Druckausgabe (Einzelheft 4,80 €, Jahresabonnement 46,- €) kann beim Vertrieb per E-Mail (vertrieb@statistik.bayern.de), Telefon (0911 98208-6311) oder Fax (0911 98208-6638) bestellt werden.

In der Statistischen Bibliothek erhalten Sie weitere Ausgaben der Fachzeitschrift "Bayern in Zahlen" ab dem Jahr 2004! 

Ältere Exemplare können Sie in der Bibliothek einsehen.

Fachzeitschrift Bayern in Zahlen