Öffentliche Finanzen, Steuern, Öffentlicher Dienst

Aktuell

  • Rund 780 Millionen Euro weniger Gewerbesteuer für Gemeinden in Bayern im ersten Halbjahr 2020

    Gesamte Steuereinnahmen im ersten Halbjahr mit 7,4 Prozent im Minus

    Die bayerischen Städte und Gemeinden verzeichneten im ersten Halbjahr 2020 bei den Gewerbesteuereinnahmen einen Rückgang von 782 Millionen Euro beziehungsweise 15,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dieser Rückgang ist zum Großteil auf das Ergebnis des zweiten Quartals zurückzuführen, in dem die Gewerbesteuereinnahmen um 33,6 Prozent unter denen des Vorjahresquartals lagen.

      mehr
  • Feststellung der Einkünfte für 212 561 Personengesellschaften und Gemeinschaften im Jahr 2015 in Bayern

    1,42 Mio. Beteiligte mit insgesamt 33,29 Milliarden Euro Einkünften

    Die bayerischen Finanzämter nahmen im Jahr 2015 für 212 561 Personengesellschaften und Gemeinschaften eine gesonderte und einheitliche Feststellung der Einkünfte vor; diese Feststellung ist der Besteuerung der Gesellschafter bzw. Beteiligten vorgelagert. Insgesamt wurden dabei Einkünfte in Höhe von zusammen 33,29 Milliarden Euro ermittelt, das waren 11,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

      mehr