Verarbeitendes Gewerbe

Die Erhebungen bei Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden liefern wichtige Informationen für die laufende Beobachtung der Industriekonjunktur. Darüber hinaus stellen sie grundlegende Kerndaten für die Berechnung des Bruttoinlandsprodukts zur Verfügung. Um die Firmen zu entlasten, werden dabei nur Betriebe von Unternehmen mit mindestens 20 tätigen Personen befragt. Die Befragungen werden je nach Themengebiet monatlich, vierteljährlich und jährlich durchgeführt, wobei die monatlichen Erhebungen nur in Betrieben mit mindestens 50 tätigen Personen stattfinden.


Die Erhebung beim Monatsbericht für Betriebe umfasst die Gesamtzahl der Beschäftigten zum Monatsende, die Auftragseingänge sowie -bestände und die Umsätze in der Gliederung nach In- und Ausland sowie die geleisteten Arbeitsstunden und wendet sich an Betriebe mit 50 oder mehr tätigen Personen. Der Jahresbericht für Betriebe ergänzt den Monatsbericht um Ergebnisse kleinerer Betriebe und ermöglicht so die Ermittlung jährlicher Ergebnisse für Betriebe mit im Allgemeinen 20 oder mehr tätigen Personen.

Statistische Berichte

E1101C Verarbeitendes Gewerbe (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)

E1102C Verarbeitendes Gewerbe (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)

E1111C Verarbeitendes Gewerbe in den kreisfreien Städten und Landkreisen (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)

E1112C Verarbeitendes Gewerbe in den  Regierungsbezirken und Regionen (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)


Die im Rahmen des Monatsberichts bei Betrieben mit 50 oder mehr tätigen Personen erhobenen Auftragseingänge in ausgewählten Branchen des Verarbeitenden Gewerbes umfassen den Wert (ohne Umsatzsteuer) aller im jeweiligen Berichtsmonat fest akzeptierten Aufträge auf Lieferung selbst hergestellter (oder in Lohnarbeit gefertigter) Erzeugnisse. Es wird zwischen dem Auftragseingang aus dem Inland und den von ausländischen Auftraggebern erteilten Orders unterschieden. Um die reale Nachfrageentwicklung darstellen zu können, werden die Wertindizes preisbereinigt. Die Preisbereinigung erfolgt mit Indizes aus der Erzeugerpreisstatistik sowie der Ausfuhrpreisstatistik.

Statistische Berichte

E1300C Index des Auftragseingangs für das Verarbeitende Gewerbe


Die im Rahmen der Monatlichen Produktionserhebung von den Betrieben erfassten Produktionsdaten (nach Menge und Wert) werden mit Hilfe von Wertschöpfungsanteilen zu Indizes zusammengewogen. Diese Indizes geben Aufschluss über die reale Veränderung der industriellen Produktions-aktivitäten. Die Erhebung wird bei Betrieben mit 50 oder mehr tätigen Personen durchgeführt. Zusammen mit der bei kleineren Betrieben vierteljährlich stattfindenden Produktionserhebung liefert diese zudem wichtige Daten zur Beobachtung und Analyse der Märkte sowie von Strukturveränderungen.


Produktionsindex des Verarbeitenden Gewerbes in Bayern im Mai 2020

Statistische Berichte

E1200C Index der Produktion für das Verarbeitende Gewerbe (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)

E1500C Produktion des Verarbeitenden Gewerbes im Jahr (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)


Die jährlich durchzuführende Investitionserhebung wendet sich an Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden mit 20 oder mehr tätigen Personen. Bei Mehrbetriebs- bzw. Mehrländerunternehmen ist nicht nur eine Meldung für das gesamte Unternehmen abzugeben, sondern auch für jede örtliche Einheit, d.h. für jeden Betrieb.

Statistische Berichte

E1600C Investitionen des Verarbeitenden Gewerbes  (sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)


nach oben